Sechs Hunde fallen mitten am Tag über Mann her und töten ihn

Durango (Mexiko) - Was für ein grausamer Tod: Am helllichten Tag wurde ein junger Mann (†32) von sechs Hunden attackiert und zu Tode zerfleischt. 

Jaime Rico Munoz versuchte sich mit Steinen zu verteidigen.
Jaime Rico Munoz versuchte sich mit Steinen zu verteidigen.  © YouTube/Screenshot/La Dos

Der schreckliche Vorfall ereignete sich bereits am 31. August, doch erst später tauchte ein Video auf, in dem die Attacke der Tiere zu sehen ist, berichtete die Sun in dieser Woche. 

Zu sehen ist in dem Video Jaime Rico Munoz, der an jenem Tag in der mexikanischen Stadt Durango von den aggressiven Vierbeinern angegriffen wurde. Der 32-Jährige versuchte sich zunächst vor ihnen zu verteidigen, indem er Steine auf die Tiere warf.

Vermutlich war das der größte Fehler, den er machen konnte, da die Meute dadurch wohl noch wütender wurde. Langsam kamen die Hunde immer näher, bis sie sich schließlich zu fünft auf ihn stürzten. 

Ein sechster Hund lief erst in dem Moment zu den Angreifern und attackierte Munoz ebenfalls. Dieser konnte sich noch einmal aufraffen, ehe ihm ein anderer Mann zu Hilfe kam und sich selbst in Lebensgefahr begab.

Alle sechs Hunde sollen eingeschläfert werden

Der Helfer begann nämlich ebenfalls mit Steinen auf die Tiere zu werfen. Diese ließen daraufhin nach und nach von ihrem Opfer ab. 

Doch einer stürzte sich kurz darauf auf den Helfer und biss auch ihn. Zum Glück wurde der zweite Mann nicht schwerer verletzt und kam mit dem Schrecken davon. 

Doch seine Hilfe kam zu spät. Als endlich ein Polizeiwagen am Tatort erschien und die Hunde Reißaus nahmen, war das Opfer bereits zu schwer verletzt.

Zwar wurde Munoz noch von Sanitätern des Roten Kreuzes behandelt. Er erlag jedoch kurze Zeit später den tiefen Bisswunden. Die zuständigen Behörden teilten unterdessen mit, dass alle an der Tat beteiligten Hunde eingeschläfert werden sollen.

Dafür müssen sie jedoch zunächst identifiziert und gefangen werden. Bleibt der Nachbarschaft zu wünschen, dass dies geschieht, bevor die sechs Hunde ihre Tat wiederholen können. 

Titelfoto: YouTube/Screenshot/La Dos

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0