Überwachungs-Kameras halten dreisten Hunde-Raub fest

Kalifornien (USA) - Ende Januar kam es in der Stadt Bell Gardens im US-Bundesstaat Kalifornien zu einem Diebstahl der besonders dreisten Art: Rosa Muñoz nahm ihren Hund mit auf die Arbeit in ihrem Tierbedarfsgeschäft, weil er krank war. In einem Moment der Unachtsamkeit wurde der kleine Welpe gestohlen! Aufnahmen von Überwachungskameras zeigen den dramatischen Kampf um das kleine Tier und wie die Täterin anschließend flüchtete.

Rosa Muñoz versucht verzweifelt, der Täterin ihren kranken Hund zu entreißen. Eine Passantin läuft unberührt an der Szene vorbei.
Rosa Muñoz versucht verzweifelt, der Täterin ihren kranken Hund zu entreißen. Eine Passantin läuft unberührt an der Szene vorbei.  © Screenshot: Facebook/The Bell Gardens Police Department

Szenen wie diese schockieren besonders Hundehalter, aber sie sind in den USA leider bei Weitem keine Seltenheit. Nicht immer haben solche Geschichten ein Happy End, in diesem Fall jedoch konnte eine junge dank Überwachungsaufnahmen und der Polizei von Bell Gardens überführt werden.

Die Videoaufnahmen zeigen, wie die Besitzerin des "Planet Pet Shops", einem örtlichen Tiergeschäft, und Besitzerin des kleinen Rüden, Rosa Muñoz, am 30. Januar mit einer weiteren Frau auf der Straße ringt. In den ersten Sekunden schlägt ihr die andere, die den gestohlenen Welpen im Arm hält, ins Gesicht.

Eine dritte Frau läuft an der gewaltsamen Auseinandersetzung vorbei.

Sie fühlen sich pudelwohl: Spielplatz für Hunde macht im Netz die Runde
Hunde Sie fühlen sich pudelwohl: Spielplatz für Hunde macht im Netz die Runde

Muñoz versucht vergeblich, den kleinen Malteser-Pudel-Mix zurückzubekommen, wird aber schließlich zu Boden gerissen. Wie die Polizei Bell Gardens berichtet, habe sich Rosa Muñoz bei dem Vorfall die Hand gebrochen. Außerdem soll sie mit Pfefferspray attackiert worden sein.

Der Geschäftsinhaber einer der Kameras, welche die Szene aufnahmen, alarmierte die Beamten, als er den Überfall sah. Nach einer Untersuchung des Falls kontaktierten sie das Opfer. Die Verdächtige konnte nach zahlreichen Hinweisen aus der Gemeinde und über die sozialen Medien gefasst werden, so das Bell Gardens Police Department.

Mit allen Mitteln versucht die dreiste Diebin, mit ihrer Tat durchzukommen

Auf dieser Momentaufnahme ist zu sehen, wie die Diebin über Rosa Muñoz gebeugt auf sie einschlägt, nachdem sie die Hundebesitzerin zu Boden gerissen hat. Links neben ihnen legte sie den Malteser-Pudel-Mix ab, um die Verfolgerin loszuwerden.
Auf dieser Momentaufnahme ist zu sehen, wie die Diebin über Rosa Muñoz gebeugt auf sie einschlägt, nachdem sie die Hundebesitzerin zu Boden gerissen hat. Links neben ihnen legte sie den Malteser-Pudel-Mix ab, um die Verfolgerin loszuwerden.  © Screenshot: Facebook/The Bell Gardens Police Department

Hund in Schuhkarton zurückgebracht

Auf der Aufnahme einer zweiten Kamera ist zu sehen, wie die junge Dognapperin mit Welpe Moon flüchtet, der in eine Decke gewickelt ist.
Auf der Aufnahme einer zweiten Kamera ist zu sehen, wie die junge Dognapperin mit Welpe Moon flüchtet, der in eine Decke gewickelt ist.  © Bildmontage/Screenshot: Facebook/The Bell Gardens Police Department

Der gestohlene Welpe namens "Baby Moon" (dt. Baby Mond) hat mittlerweile seinen Weg zurück zu seiner rechtmäßigen Besitzerin gefunden.

Rosas Muñoz' Sohn, Jesse Robles, erzählte im Interview mit dem US-Nachrichtensender Fox 11, dass der Hund schwer krank gewesen sei, als er gestohlen wurde.

"Baby Moon" wurde von Unbekannten zurückgebracht, die ihn nach vier Tagen des Bangens in einem Schuhkarton in der Nähe des Tiergeschäftes absetzten. Nach mehreren Tagen ohne seine Spezialnahrung und Medikamente war der Welpe in einem sehr schlechten Zustand.

Putziges Hunde-Mädchen sucht ein Zuhause, aber es gibt einiges zu beachten
Hunde Putziges Hunde-Mädchen sucht ein Zuhause, aber es gibt einiges zu beachten

"Sie sagten mir, mein Hund sei draußen, und als ich den Schuhkarton überprüfte, war er es", sagte Robles.

Facebook-Nutzer, die das von der Polizei veröffentlichte Video gesehen haben, kommentierten vor allem das Verhalten der Passantin, die unberührt an der Szene vorbeiläuft, ohne auch nur daran zu denken, einzugreifen oder Hilfe zu rufen.

Eine weitere unveröffentlichte Überwachungskamera soll aufgenommen haben, wie die Dognapperin und die vermeintlich unbeteiligte Passantin nach der Flucht zusammen die Straße entlanglaufen.

"Wir hatten Aufnahmen aus der Ecke und man kann sehen, wie sie zusammen laufen", erklärte Jesse Robles, "Jetzt macht alles Sinn. Wie kommt es, dass sie nicht geholfen hat? Sie war ein Teil davon", behauptete er. Zum Verbleib der vorbeigehenden Frau gibt es bisher jedoch keine Informationen.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot: Facebook/The Bell Gardens Police Department

Mehr zum Thema Hunde: