In Zaun hängen geblieben: Wen rettet die Feuerwehr von Freital hier?

Freital - Die Freiwillige Feuerwehr Freital wurde am gestrigen Sonntag um 8 Uhr zu einem tierischen Einsatz gerufen. Ein Reh steckte im wahrsten Sinne des Wortes in einer misslichen Lage.

Mit dem Hinterteil war das Reh zwischen den Stahlstreben des Zaunes hängen geblieben.
Mit dem Hinterteil war das Reh zwischen den Stahlstreben des Zaunes hängen geblieben.  © Freiwillige Feuerwehr Freital

Offenbar war es über die Straße gehüpft und wollte von dort in einen Garten gelangen.

Doch die Streben des Stahlzaunes, durch den das Tier auf das Grundstück huschen wollte, waren zu eng für sein Hinterteil.

Das Reh klemmte fest, konnte sich nicht aus eigener Kraft befreien. Anwohner riefen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die mit neun Einsatzkräften wenige Minuten später eintrafen.

Milben, Mücken, Zecken und Co.: Das könnt Ihr gegen die Blutsauger tun
Tiere Milben, Mücken, Zecken und Co.: Das könnt Ihr gegen die Blutsauger tun

"Mit vereinten Kräften wurde das Reh aus seiner misslichen Lage befreit", posteten die Kameraden auf Facebook.

Mit vereinten Kräften ziehen die Kameraden das Reh aus dem Zaun.
Mit vereinten Kräften ziehen die Kameraden das Reh aus dem Zaun.  © Freiwillige Feuerwehr Freital
Nach der Rettungsaktion wurde das Tier in die Natur entlassen.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Freital

Mehr zum Thema Tiere: