Kätzchen halbtot von Tierhilfe aufgenommen, doch dann wendet sich das Blatt

Torgau - Manchmal haben auch die traurigsten Geschichten ein Happy End. So auch kürzlich bei der Torgauer Tierhilfe.

Im Sommer gelangten die drei Kätzchen in die Obhut der Tierhilfe.
Im Sommer gelangten die drei Kätzchen in die Obhut der Tierhilfe.  © Facebook/Tierhilfe Torgau

Als die Kätzchen Brombeere, Carrot und Stachelbeere an einem heißen Sommertag ihren Weg ins Tierheim fanden, stand es schlecht um sie: Zwei ihrer Geschwister waren bereits gestorben, und auch das Leben der Verbliebenen hing am seidenen Faden.

Auf Facebook ließen die Tierschützer die dramatischen Stunden nach dem Notruf Revue passieren: "Dann ging alles schnell, Notversorgung vor Ort mit Flüssigkeit, Zwischenstopp im kühlen Heizungskeller des Vereinsheimes, um die Fliegeneier und Krusten um die Äuglein zu beseitigen, und die erste warme Milch".

Und auch die darauffolgenden Wochen waren von schlaflosen Nächten, vielen Arztbesuchen und Medikamenten geprägt gewesen. Die Prognose sah lange düster aus - immerhin litt das Trio an Katzenschnupfen, hatte ein geschwächtes Immunsystem und noch dazu Parasitenbefall zu beklagen.

Wieder Katzenschwanz verstümmelt: Treibt ein Serientäter sein Unwesen im Ländle?
Katzen Wieder Katzenschwanz verstümmelt: Treibt ein Serientäter sein Unwesen im Ländle?

Doch wie durch ein Wunder konnten sie sich zurück ins Leben kämpfen. Natürlich haben die schwierigen ersten Wochen ihre Spuren hinterlassen, dennoch tobten und schmusten sie seitdem unbeschwert auf einer Pflegestelle herum.

Besonders erfreulich: Zwei Geschwister konnten bereits vermittelt werden. "Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschieden wir heute Carrot und Stachelbeere in ihr neues Leben und ihre eigene Familie", hieß es in dem emotionalen Tierheim-Beitrag.

Seitdem haben sie sich prächtig entwickelt.
Seitdem haben sie sich prächtig entwickelt.  © Facebook/Tierhilfe Torgau

Brombeere wartet noch immer auf der Pflegestelle auf seine Adoption. Doch bis dahin wird sicherlich nicht mehr viel Zeit vergehen.

Titelfoto: Montage Facebook/Tierhilfe Torgau

Mehr zum Thema Katzen: