Lutzi kommt aus schwierigen Verhältnissen: Findet die Hübsche noch ihr spätes Glück?

Berlin - Mit 14 Jahren ist Lutzi schon eine richtige Katzen-Omi. Der Karthäuser-Mix hatte es in der Vergangenheit nicht immer leicht. Nun sucht die Schöne ein letztes Gnadenplätzchen.

Karthäuser-Mix Lutzi (14) kann verschmust sein, ist aber auch eigenwillig.
Karthäuser-Mix Lutzi (14) kann verschmust sein, ist aber auch eigenwillig.  © Tierheim Berlin

In das Berliner Tierheim kam Lutzi wegen übergriffigen Verhaltens. Das macht sich teils auch heute noch bemerkbar, zum Beispiel, wenn die Katze untersucht werden soll - dann kann Lutzi auch schon einmal aggressiv reagieren.

Anfassen lässt sich die Samtpfote bisher noch nicht gern. Ihre aktuellen Tierpfleger beschreiben Lutzis Charakter als "zurückhaltend und eigenwillig".

Auf Geräusche reagiert die alte Dame recht empfindlich und auch bei fremden Menschen oder Besuch zeigt sie sich anfangs unsicher. Doch das war offenbar nicht immer so.

Fünf Kätzchen im Karton ausgesetzt, nur zwei überlebten: Jetzt suchen Talina und Tuana ein Zuhause
Katzen Fünf Kätzchen im Karton ausgesetzt, nur zwei überlebten: Jetzt suchen Talina und Tuana ein Zuhause

Denn Lutzi soll früher einmal anhänglich und verschmust gewesen sein - bis sie in ihrem alten Zuhause so unter Stress gesetzt wurde, dass sie zugehauen hat. Im Tierheim kommt Lutzis Kuschelseite aber trotzdem manchmal durch. Wobei sie immer deutlich zeigt, wenn sie etwas nicht mag.

Lutzi wünscht sich ein liebevolles neues Zuhause, in dem man sie versteht und ihr genügend Zeit und Raum gibt, um Vertrauen zu fassen.

Katze Lutzi aus dem Berliner Tierheim: Hospizstelle gesucht

Leider hat die Katzen-Dame ein paar gesundheitliche Probleme.
Leider hat die Katzen-Dame ein paar gesundheitliche Probleme.  © Tierheim Berlin

Ihre potenziellen neuen Besitzer sollten wissen, dass bei Lutzi der Verdacht auf einen Tumor besteht und sie deswegen eine Hospizstelle sucht. Die medizinische Behandlung der Katze übernimmt das Berliner Tierheim daher kostenlos.

Die Liste ihrer Wehwehchen ist damit leider noch nicht zu Ende: Lutzi hat außerdem ein Herzgeräusch, Arthrose und Pankreatitis und bekommt zur Zeit Schmerzmittel.

Ihren Lebensabend würde Lutzi am liebsten als Einzelprinzessin in einem katzenerfahrenen, ruhigen neuen Heim verbringen. Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Da die Hübsche aus ihrem bisherigen Leben Freigang gewöhnt ist, sollte dieser auch in ihrem neuen Reich gewährleistet sein.

Tierheim rettet Katzenbabys, doch nicht alle schaffen es: "Das Leid und die Qual sind kaum mehr erträglich!"
Katzen Tierheim rettet Katzenbabys, doch nicht alle schaffen es: "Das Leid und die Qual sind kaum mehr erträglich!"

Würdest Du Lutzi gerne kennenlernen? Dann melde Dich unter der Telefonnummer 030 76888-236 bei ihren Tierpflegern im Garfield-Haus.

Titelfoto: Tierheim Berlin

Mehr zum Thema Katzen: