Über diese Katze lacht das Netz: Ihr Äußeres hat sich drastisch verändert!

Thailand - Bei diesem Vierbeiner muss man schon zweimal hinsehen. Ja, die Katze hat leuchtend gelbes Fell. Und Nein, das war so ganz und gar nicht beabsichtigt!

Dieselbe Katze, aber ein anderer Stil. Ka-Pwong im Originalzustand (l) und nach ihrer "missglückten" Behandlung.
Dieselbe Katze, aber ein anderer Stil. Ka-Pwong im Originalzustand (l) und nach ihrer "missglückten" Behandlung.  © Facebook/Bildmontage/mycatYellow

Pikachu 2.0? Für eingefleischte Pokémon-Fans dürfte bei diesem Anblick das Fan-Herz höher schlagen. Denn eine Katze aus Thailand ähnelt dem beliebten Pokémon äußerlich sehr. Sie besitzt ebenfalls ein leuchtend gelbes Fell.

Wer dahinter Tierquälerei vermutet, kann beruhigt sein. Die Besitzerin Thammapa Supamas war selbst sehr überrascht, als sie ihre geliebte Samtpfote sah!

Die skurrile Geschichte ihrer Katze Ka-Pwong erzählte die Thailänderin der Webseite BoredPanda.

Ihr Vierbeiner hatte sich die Pilzinfektion Ringelflechte eingefangen. Thammapa war völlig verzweifelt, denn sie wollte ihrem Haustier unbedingt helfen, wusste aber partout nicht, wie. 

Obwohl sie vieles ausprobierte, schien sich der Zustand von Ka-Pwong nicht zu verbessern. Daher fragte sie ihre Mutter um Rat.

Diese schlug ihr vor, Gelbwurz zu verwenden. Das indische Gewürz ist auch unter dem Namen Kurkuma, Gelber Ingwer oder Safran bekannt und ein beliebtes Mittel zur Bekämpfung von Infektionen.

"Zuerst malte meine Mutter es auf die Ringelflechte, aber da noch viel davon übrig war, beschloss sie, den ganzen Körper anzumalen, um zukünftigen Mykosen vorzubeugen", sagte Thammapa.

Gelbwurz hilft der Katze, hat aber einen Nebeneffekt...

... denn die Farbe geht nicht mehr weg!

Thammapa Supamas nimmt es mit Humor

Immerhin hat es etwas gebracht. Ka-Pwong geht es viel besser, wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen.
Immerhin hat es etwas gebracht. Ka-Pwong geht es viel besser, wie die Vorher-Nachher-Bilder zeigen.  © Facebook/Bildmontage/mycatYellow

Das Positive zuerst: Der Katze ging es schon bald wieder wesentlich besser. Durch das Gewürz wurde der Juckreiz reduziert und der Vierbeiner leckte nicht mehr an seinen Wunden.

Jedoch tauchte bei der Behandlung ein etwas unangenehmer Nebeneffekt auf. Die gelbe Farbe, die überall in dem weißen Fell des Vierbeiners verteilt war, ließ sich einfach nicht mehr abwaschen! 

Ka-Pwong verwandelte sich in eine vollkommen gelbe Kreatur. Ihre Besitzerin nahm es mit Humor. "Meine Katze weiß vielleicht noch nicht einmal, dass sie jetzt gelb ist. Sie ist fröhlich und frisst wie immer viel".

Da für die Fellbeiner die Farben Rot und Gelb als Grautöne wahrgenommen werden, ist sich Ka-Pwong die Veränderung ihrer Fellfarbe wohl tatsächlich nicht bewusst.

Die Behandlung sollte jedoch nicht ohne Konsultation eines Tierarztes wiederholt werden. Thammapa hofft, dass die Farbe in 3 Monaten verblassen und sich ihr Fell verändern wird. "Ich hoffe, dass der Pilz geheilt ist. Zudem muss ich auch hoffen, dass meine Katze bald wieder weiß wird".

Die Katze geht im Internet viral

Die Thailänderin beschloss, Bilder ihres Fauxpas zu posten. Sehr zur Freude der Fans. Denn die Fotos gingen kurzerhand viral!

Als immer mehr Menschen sie darauf hinwiesen, dass Ka-Pwong wie Pikachu aussehen würde, fotoshoppte sie ihn so, dass er dem Pokémon sehr nahe kam. Ein weiterer Grund, weshalb die User im Netz Thammapa und ihre Katze einfach für großartig halten.

Titelfoto: Facebook/Bildmontage/mycatYellow

Mehr zum Thema Katzen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0