"Uns fehlen die Worte": Katze im Landkreis Leipzig angeschossen

Markkleeberg - War hier ein Tierhasser am Werk? In Markkleeberg (Landkreis Leipzig) ist eine Katze angeschossen worden.

Kater Ernie ist in Markkleeberg (Landkreis Leipzig) angeschossen worden.
Kater Ernie ist in Markkleeberg (Landkreis Leipzig) angeschossen worden.  © Facebook/tierarztpraxis.dr.koerner

Mit einem aktuellen Posting möchte eine örtliche Tierarztpraxis Katzenbesitzer in der betroffenen Region warnen. Der Grund: "In Markkleeberg Mitte wird mit Luftgewehr auf Freigänger geschossen", wie es in dem Beitrag zur Erklärung heißt.

Dazu wurden auf der Facebook-Seite der Veterinärin zwei Fotos eines verletzten Vierbeiners geteilt. Die schockierenden Bilder zeigen einen Kater namens Ernie mit einem kleinen Loch im Fell und eine Hand mit einer Kugel - offenbar dem Geschoss.

"Uns fehlen die Worte", kommentieren die Verantwortlichen der Praxis den Vorfall. Sie seien "wütend".

Frauchen hat keine Zeit für ihre Katze: Die Reaktion des Tiers lässt keinen kalt
Katzen Frauchen hat keine Zeit für ihre Katze: Die Reaktion des Tiers lässt keinen kalt

In diesem Fall habe die Fellnase noch "Glück im Unglück" gehabt. Das Projektil sei nur oberflächlich in der Haut stecken geblieben. "Es geht ihm gut."

Dennoch: Eine Strafanzeige bei der Polizei sei bereits gestellt worden.

Bleibt zu hoffen, dass dadurch andere Samtpfötchen vor einem ähnlichen Schicksal bewahrt werden.

Titelfoto: Facebook/tierarztpraxis.dr.koerner

Mehr zum Thema Katzen: