Mann will Meerschweinchen im Tierheim abgeben, dann passiert etwas Seltsames

Bergheim - Erneut sieht sich das Tierheim in Bergheim bei Köln mit einem merkwürdigen Fall konfrontiert: Ein ungeduldiger Mann wollte am Wochenende ein Meerschweinchen in der Einrichtung abgeben, verschwand kurz darauf jedoch wieder samt Tier. Einen Tag später gab es dann ein Wiedersehen mit dem Nager - allerdings ohne dessen Besitzer.

Das Bergheimer Tierheim begrüßte jüngst zwei haarige Neuankömmlinge.
Das Bergheimer Tierheim begrüßte jüngst zwei haarige Neuankömmlinge.  © Instagram/tierheim_bergheim (Screenshot)

Nachdem erst vor wenigen Tagen ein "lebendes Geschenk" vor den Toren des Tierheims platziert worden war, das sich als verängstigte Katze entpuppte, die in einem zugeklebten Karton ausgeharrt hatte, berichtete das Tierheim nun von einem neuen rätselhaften Fall.

Wie die Mitarbeiter ihren rund 26.000 Instagram-Fans am Sonntagabend schilderten, wollte der Mann den kleinen Nager, der in einer ungewöhnlichen Transportbox gesessen hatte, eigentlich in die Hände der Tierretter geben. Dann entschied er sich allerdings kurzerhand um!

"Es war voll, er musste kurz warten, aber das passte ihm nicht und er zog samt Tier wieder von dannen", berichtete das Tierheim von dem merkwürdigen Auftritt des Mannes, der den Pflegern keine Ruhe mehr ließ. Weil sie sich um den kleinen Vierbeiner sorgten, starteten sie daraufhin einen Aufruf bei Facebook, in dem sie den Mann darum baten, das Meerschweinchen doch bitte zurück ins Tierheim zu bringen.

Bereits 15.000 Tiere seit Kriegsbeginn in Ukraine gerettet: Diesen Appell richtet PETA jetzt an die Deutschen
Tiere Bereits 15.000 Tiere seit Kriegsbeginn in Ukraine gerettet: Diesen Appell richtet PETA jetzt an die Deutschen

Niemand reagierte auf den Aufruf, wenig später gab es dann aber doch ein unerwartetes Wiedersehen!

Bei Facebook hatte das Tierheim einen Aufruf an den Meerschweinchen-Besitzer gestartet

Das Tierheim ist um zwei Meerschweinchen reicher

Tierheim tauft Meerschweinchen: "Uwe" und "Karsten"

Die Tierretter erkannten die ungewöhnliche Transportbox sofort wieder.
Die Tierretter erkannten die ungewöhnliche Transportbox sofort wieder.  © Instagram/tierheim_bergheim (Screenshot)

"Nur einen Tag später fand jemand diese ungewöhnliche Transportbox (original das gleiche Modell, das der Mann dabeihatte) mit zwei Schweinchen", berichteten die Mitarbeiter. "Jemand hatte sie in Bedburg abgestellt und sogar geöffnet."

Obwohl den Tieren der Duft der Freiheit in der Nase lag, blieben sie brav in ihrer Box sitzen und ließen sich nach ihrer Entdeckung ohne Protest ins Tierheim bringen, wo die Mitarbeiter nicht schlecht staunten, als sie die ungewöhnliche Box wiedererkannten.

Die Schweinchen, die von den Pflegern "Uwe" und "Karsten" getauft wurden, sind nun in den besten Händen und finden hoffentlich rasch ein neues Zuhause, in dem es ihnen an nichts fehlt. Bleibt zu hoffen, dass ihr voriger Besitzer sich künftig keine Haustiere mehr anschafft!

Titelfoto: Bildmontage: Instagram/tierheim_bergheim (Screenshots)

Mehr zum Thema Tiere: