Feuerwehr rettet Fuchs aus Notlage: Tier schien schon beinahe tot zu sein

München - Die Feuerwehr hat in München einen Fuchs aus einer Notlage gerettet.

Der Fuchs konnte aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nun kümmert sich der Tierschutzverein München um ihn.
Der Fuchs konnte aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nun kümmert sich der Tierschutzverein München um ihn.  © Berufsfeuerwehr München

Das Tier hing reglos kopfüber an einer Feuertreppe. Der Fuchs hatte sich dort am Donnerstag den Hinterlauf eingeklemmt.

"Das Leben schien schon aus dem reglosen Körper entwichen zu sein", beschrieb die Feuerwehr die Situation beim Eintreffen der Retter.

Vermutlich hing das Tier schon mehrere Stunden so an der Treppe.

Engel auf vier Rädern: Emily rettet Leben, mehr als 1000 im vergangenen Jahr!
Tiere Engel auf vier Rädern: Emily rettet Leben, mehr als 1000 im vergangenen Jahr!

Nach der Befreiung "kamen die Lebensgeister wieder zurück", hieß es.

Anschließend wurde der Fuchs dem Tierschutzverein München übergeben.

Titelfoto: Berufsfeuerwehr München

Mehr zum Thema Tiere: