Affen-Baby hatte schweren Start ins Leben: Als es seine Mama endlich wiedersieht, fließen Tränen

Wichita - Der Sedgwick County Zoo in den USA begrüßte am Dienstag seinen neusten Bewohner: ein süßes Schimpansen-Baby. Doch das Tier hatte einen schweren Start ins Leben. Nur eine Not-OP rettete das kleine Äffchen.

Dem kleinen Äffchen geht es mittlerweile prächtig.
Dem kleinen Äffchen geht es mittlerweile prächtig.  © Instagram/sedgwickcountyzoo

Wie der Zoo auf Instagram mitteilte, kam es kurz vor der Geburt des kleinen Äffchens zu Komplikationen.

"Das Baby hatte Probleme, genügend Sauerstoff zu bekommen", schrieb der Zoo.

Also entschied man sich für eine riskante OP - eine Geburt per Kaiserschnitt. Erfahrene Tierärzte führten den Eingriff unter Vollnarkose durch, schnitten vorsichtig den Bauch auf und holten das kleine Fellknäuel raus.

Fund mit Seltenheit: Mädchen (9) macht Sensations-Entdeckung
Tiergeschichten Fund mit Seltenheit: Mädchen (9) macht Sensations-Entdeckung

Nach der aufregenden Prozedur kam der Kleine (es ist ein Junge) an ein Beatmungsgerät, denn er war noch sehr schwach, stand unter tierärztlicher Beobachtung und musste aufgepäppelt werden.

Eine schwierige Zeit für die Schimpansen-Mutter namens Mahale. Denn sie war von ihrem Kind getrennt.

Bei der Geburt kam es zu Komplikationen: Der Kleine kam deswegen per Kaiserschnitt auf die Welt.
Bei der Geburt kam es zu Komplikationen: Der Kleine kam deswegen per Kaiserschnitt auf die Welt.  © Instagram/sedgwickcountyzoo

"Die Liebe einer Mutter hört niemals auf"

Als ihr Baby seine kleine Hand ausstreckte, gab es für Schimpansen-Dame Mahale kein Halten mehr. Überglücklich nahm sie ihr Kind in den Arm.
Als ihr Baby seine kleine Hand ausstreckte, gab es für Schimpansen-Dame Mahale kein Halten mehr. Überglücklich nahm sie ihr Kind in den Arm.  © Montage: Instagram/sedgwickcountyzoo

Nach zwei Tagen des Bangens und Wartens - Entwarnung. "Heute geht es ihm sehr gut und er sollte sehr bald wieder mit seiner Mutter vereint werden können", verkündete der Zoo am Donnerstag.

Dann kam der große Moment, festgehalten auf Video: Schimpansen-Mama Mahale darf ihr Baby endlich in den Arm nehmen. Die herzergreifende Szene berührt derzeit Tausende in den sozialen Netzwerken.

In der Mitte des Geheges liegt, in einer blauen Decke eingewickelt, der Kleine und schlummert vor sich hin. Dann geht die Tür auf, die Affendame betritt etwas unsicher den Raum, weiß nicht so recht, was los ist. Doch dann streckt der Kleine seine winzige Hand in die Luft.

Hund wacht panisch aus Narkose auf: Wie die Tierpflegerin reagiert, geht zu Herzen
Tiergeschichten Hund wacht panisch aus Narkose auf: Wie die Tierpflegerin reagiert, geht zu Herzen

Jetzt gibt es kein Halten mehr, Mahale nimmt ihr Baby und kuschelt es ganz fest an sich. Dann fängt sie an, es ganz sanft zu schaukeln.

"Die Liebe einer Mutter hört niemals auf", stellte ein Nutzer treffend fest.

Video: Mahale nimmt ihr Baby zum ersten Mal in den Arm

Liebevoll kümmert sich Schimpansen-Dame Mahale um ihren Nachwuchs

Mittlerweile hat der Kleine auch einen Namen bekommen, er heißt fortan Kucheza, erklärten die Zoobetreiber. Auf Suaheli bedeutet das "Spielen". Und auch sonst geht es Mutter und Sohn prächtig - liebevoll kümmert sich Mahale weiterhin um ihr Neugeborenes.

Titelfoto: Montage: Instagram/sedgwickcountyzoo

Mehr zum Thema Tiergeschichten: