Delfine retten Surfer vor 6-Meter-Hai: "Sie waren meine Schutzengel"

Wallagoot Beach - Die Erlebnisse eines australischen Surfers klingen eher wie aus einem Drehbuch als der Realität: Erst versuchten ihn Delfine aus dem Wasser an den Strand zu drängen, dann warnten ihn zwei Hobbypiloten vor einem 6-Meter-Hai in seiner Nähe, die daraufhin mit ihrem Kleinflugzeug abstürzten!

2021 wurden 12 Menschen in Australien von Haien angegriffen. (Symbolbild)
2021 wurden 12 Menschen in Australien von Haien angegriffen. (Symbolbild)  © Bildmontage: Jason O'brien/AAP/dpa, 123rf/ramoncarretero

Der Australier Bill Ballard war gerade dabei, am Wallagoot Beach in New South Wales (Australien) zu surfen, als er eine Schule von Delfinen entdeckte, die genüsslich Lachs aßen.

Als Ballard sich den Delfinen näherte, verhielten sie sich komisch. Die Tiere begannen, auf ihn zu- und wegzuschwimmen - immer wieder.

"Es ist schwer zu beschreiben, aber sie kamen immer wieder an die Oberfläche, um mich anzusehen, und fingen auch an, hin und her zu schwimmen, kamen näher und versuchten, mich zum Ufer zu schieben", zitierte Newsweek Ballards Aussage gegenüber der australischen Zeitung "The Courier".

Katze begeistert Internet mit extrem lautem Miauen - Tierpfleger schützen sich mit Ohropax!
Tiergeschichten Katze begeistert Internet mit extrem lautem Miauen - Tierpfleger schützen sich mit Ohropax!

Der erfahrene Surfer sah noch einen anderen großen Schatten im Wasser, von dem er dachte, dass es sich um einen weiteren Delfin handelt.

Er wurde jedoch schnell eines Besseren belehrt, als sich ein kleines Flugzeug der Wasseroberfläche näherte.

"Hai, Hai!", riefen zwei der Passagiere zu ihm herunter.

Warnversuch hatte ungeahnte Folgen für Flugzeug und seine Passagiere

"Schule" ist die korrekte Bezeichnung für mehrere Delfine. (Symbolbild)
"Schule" ist die korrekte Bezeichnung für mehrere Delfine. (Symbolbild)  © 123rf/balinature

Bei dem Versuch, Ballard auf die Gefahr hinzuweisen, ist die kleine Maschine zu nah an die Wasseroberfläche geflogen. Der Pilot schaffte es nicht mehr, das Flugzeug hochzuziehen und stürzte ab.

Getragen von der nächsten Welle gelang der Australier in Strandnähe und eilte den Verunglückten zu Hilfe. Beide wurden leicht verletzt.

Einer der Piloten erwähnte gegenüber dem Surfer, dass es der größte Hai war, den sie je gesehen hatten. Ihrer Aussage nach soll er mindestens sechs Meter groß gewesen sein.

Tierische Rettungsaktion! Feuerwehr rettet Katze aus misslicher Lage
Tiergeschichten Tierische Rettungsaktion! Feuerwehr rettet Katze aus misslicher Lage

Ballard schlussfolgerte daraus, dass die Delfine ihn retten wollten: "Ich bin so dankbar. Sie waren meine Schutzengel", zitiert ihn Newsweek weiter.

Die Art des Hais konnte leider nicht bestimmt werden. Der Hai-Forscher Leonardo Guida konnte es gegenüber Newsweek auf drei Arten eingrenzen: einen Weißen-Hai, Tigerhai oder Bullenhai.

"Ich bin weder ein Delfin-Experte noch weiß ich, was ein Delfin denkt, aber die Delfine haben den Surfer möglicherweise sogar als möglichen Konkurrenten um Nahrung gesehen, und ihn an Land zu 'stoßen', könnte eine Möglichkeit gewesen sein, ihn einzuschüchtern, damit er sich fernhält von ihrem Essen, anstatt ihn vor einem Hai zu schützen", sagte Guida gegenüber Newsweek.

Dass die Delfine den Surfer vor dem Hai retten wollten, hält der Experte also eher für unwahrscheinlich.

Titelfoto: Bildmontage: Jason O'brien/AAP/dpa, 123rf/ramoncarretero

Mehr zum Thema Tiergeschichten: