Familie adoptiert Pudel-Mischling: Kurz darauf findet man sein dunkles Geheimnis heraus

USA - Eine Familie aus den USA schenkte einem kleinen Hund ein neues Zuhause - ohne zu wissen, welch dunkle Geheimnisse auf dem Vierbeiner lasteten.

Hündin Coco kam aus schrecklichen Verhältnissen zu ihrer jetzigen Familie.
Hündin Coco kam aus schrecklichen Verhältnissen zu ihrer jetzigen Familie.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/koohry

Coco war drei Jahre alt, als Henry und seine Familie die kleine Pudel-Mischlingsdame aufnahmen. Ihr einstiger Besitzer war an Krebs erkrankt und konnte sich nicht mehr um das Tier kümmern.

Zu Hause erlebte die neuen Hundehalter dann einen riesigen Schock: Coco war völlig traumatisiert.

In einem TikTok-Beitrag erklärt Henry, dass die Hündin noch nie Liebe erfahren hatte und deutliche Anzeichen von Missbrauch zeigte.

Tierische Rettungsaktion: Falke verirrt sich in S-Bahn-Tunnel
Tiergeschichten Tierische Rettungsaktion: Falke verirrt sich in S-Bahn-Tunnel

Coco war völlig verängstigt und hatte sogar Angst, auf den Rasen zu gehen. Später sollten ihre neuen Besitzer herausfinden, dass sie noch nie zuvor das Grün betreten hatte, da sie ihr bisheriges Leben in einem Käfig verbringen musste.

Doch dies war noch nicht die ganze Wahrheit: Ein Tierarzt fand kurz darauf heraus, dass Coco schwanger war. Tragischerweise stellte der Mediziner die Trächtigkeit erst fest, nachdem er die Welpen laut Newsweek unbemerkt bei einem Eingriff getötet hatte.

Pudel-Dame ist völlig traumatisiert

Der Pudel-Mischling zeigte deutliche Anzeichen von Missbrauch.
Der Pudel-Mischling zeigte deutliche Anzeichen von Missbrauch.  © Bildmontage/Screenshot/TikTok/koohry

Der Pudel-Mischling litt zudem unter starken Atem- und Verdauungsproblemen und hatte eine übermäßige Angst vor Männern.

Bei der Adoption über "Craigslist", eine Website für Kleinanzeigen, war nie die Rede davon gewesen, dass Coco Babys erwartete. Auch ihre wahre Herkunft - eine Welpenfabrik - wurde verschwiegen.

"Wir wissen nicht, ob die Vorbesitzer sie aus einer Welpenfabrik geholt haben", erklärt Henry. Möglich wäre es auch, dass Coco einst von einem anderen Besitzer adoptiert worden war, der sie einst aus einer Welpenfabrik geholt hatte. "Wir wissen nur, dass die Anzeichen darauf hindeuten, dass sie aus einer Welpenfabrik oder einer ähnlich missbräuchlichen/toxischen Umgebung stammt."

Leipziger Lockenkopf in Not: Neo braucht schleunigst ein neues Plätzchen
Tiergeschichten Leipziger Lockenkopf in Not: Neo braucht schleunigst ein neues Plätzchen

Doch all diese Probleme waren für Henry und seine Familie kein Grund, die Hündin aufzugeben. Stattdessen wurde Coco von ihnen mit Liebe und Aufmerksamkeit überschüttet.

Trotzdem sollte es Monate dauern, ehe sich das Tier gegenüber den neuen Besitzern vollständig öffnen sollte. Noch immer leidet der Pudel unter seinem Trauma und muss Stück für Stück heilen.

"Glücklicherweise konnten wir sie retten und ihr das Leben geben, das sie verdient", schreibt Henry auf TikTok.

Titelfoto: Bildmontage/Screenshot/TikTok/koohry

Mehr zum Thema Tiergeschichten: