Hunde-Baby sucht ein Zuhause: Wer nimmt den süßen Welpen bei sich auf?

Neuhausen/Spree - Mos junges Hundeleben steht unter keinem guten Stern. Da der Pitbull-Mischling zu den Rassen zählt, die nicht in jedem Bundesland erlaubt sind, lebt der Welpe derzeit im Tierheim in Neuhausen/Spree.

Der Welpe Mo ist erst vier Monate alt.
Der Welpe Mo ist erst vier Monate alt.  © Tierschutzliga Stiftung Tier und Natur (Bildmontage)

Anfang Mai 2023 wurde Mo aufgrund seiner Rassezugehörigkeit von den Behörden beschlagnahmt. Seitdem ist er auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause.

Der erst vier Monate junge Welpe ist der einzige Rüde der lebhaften siebenköpfigen Rasselbande des Tierheims und wartet darauf, die Herzen seiner neuen Zweibeiner zu erobern.

Mo wird von seinen Pflegern als ein aufgeschlossener, eher ruhiger und lieber Hund beschrieben. Selbstverständlich muss der Welpe seine Welt zunächst kennenlernen und von Grund auf erzogen werden.

Als Touristin in ihr Badezimmer in Australien blickt, zückt sie sofort ihre Kamera
Tiergeschichten Als Touristin in ihr Badezimmer in Australien blickt, zückt sie sofort ihre Kamera

Seiner neuen Familie sollte bewusst sein, dass sie vor allem in den ersten Monaten viel Zeit, Fürsorge und Geduld aufbringen müssen, um den kleinen Kerl den richtigen Weg zu weisen und seine Entwicklung entsprechend zu fördern.

Der süße Hund wird bei seiner Vermittlung gechippt, entwurmt und entfloht sein, sowie einen gültigen EU-Ausweis besitzen.

Pitbull-Mischling Mo macht seinen Tierpflegern große Freude

Die Pfleger des jungen Hundes sagen, dass Mo lächeln kann.
Die Pfleger des jungen Hundes sagen, dass Mo lächeln kann.  © Tierschutzliga Stiftung Tier und Natur

Wer schenkt dem lieben Hund ein Zuhause?

Welpe Mo möchte ein Zuhause für immer finden.
Welpe Mo möchte ein Zuhause für immer finden.  © Tierschutzliga Stiftung Tier und Natur (Bildmontage)

Mo gehört zu den Listenhunden der Kategorie 1. Aus diesem Grund wird der Welpe nicht nach Brandenburg vermittelt. Denn dort ist die Haltung unter anderem von American Pit Bull Terriern und Kreuzungen dieser Rasse verboten.

Das Tierheim weist darauf hin, dass Interessenten, die Mo bei sich aufnehmen wollen, zunächst beim zuständigen Amt abklären sollten, ob in ihrem Bundesland die Haltung des Listenhundes erlaubt ist.

Die Schutzgebühr für den süßen Mo beträgt 450 Euro.

Drolliger Dackel-Mix Maurice mag mehr vom Leben: Wer hat ein Herz für den süßen Hund?
Tiergeschichten Drolliger Dackel-Mix Maurice mag mehr vom Leben: Wer hat ein Herz für den süßen Hund?

Wenn Du den Welpen Mo für immer bei Dir einziehen lassen magst und Dich liebevoll um ihn kümmern wirst, dann fülle das Kontaktformular zu Deinen Lebensverhältnissen und Deiner Hundeerfahrung aus und sende es per E-Mail an tierschutzligadorf@tierschutzliga.de.

Titelfoto: Tierschutzliga Stiftung Tier und Natur (Bildmontage)

Mehr zum Thema Tiergeschichten: