Täuschend echte Katze bringt Wachhund zum Verzweifeln und Familie zum Lachen

USA - Ein Wachhund hielt sein Frauchen und die Familie die ganze Nacht wach - als seine Besitzer erkannten, wovor er sie beschützen wollte, brachen sie in Gelächter aus.

Alexa wollte ihre Familie vor dem Katzenbild auf der Futtertüte beschützen.
Alexa wollte ihre Familie vor dem Katzenbild auf der Futtertüte beschützen.  © Screenshot/TikTok/@ctina2

Als der Familienhund von Christina Bingman zu stockfinsterer Nacht anfing zu bellen, sprang sie sofort auf, um nach dem Rechten zu sehen.

Denn normalerweise macht Alexa nur Lärm, wenn draußen etwas nicht stimmt.

Neben einem Hund besitzt die Familie noch weitere Tiere, unter anderem Hühner.

Marder-Familie reist ungewollt 2800 Kilometer durch Australien
Tiergeschichten Marder-Familie reist ungewollt 2800 Kilometer durch Australien

Nach ihrem Rundgang erkannte Christina aber, dass alles in Ordnung war. Leicht genervt ging sie wieder ins Bett - für die Hündin war die "Bedrohung" aber noch da.

Ab 2 Uhr bis in die frühen Morgenstunden bellte Alexa immer wieder, auch nach mehrmaligem Kontrollieren konnte die Frau den Grund für das ungewöhnliche Verhalten ihres Hundes nicht finden.

Am nächsten Morgen brachte ihre Tochter Eden Licht ins Dunkel.

Eine Katzenfuttertüte, die sie draußen gelagert hatte, sah durch das Fenster aus wie eine gigantische Katze.

"Meine Jüngste sagte mir, ich solle zum Fenster schauen und lachte darüber, wie echt die Katze auf der Tasche aussah und wie riesig sie war. Dann klickte es für mich, was Alexa versucht hatte, mir zu sagen. Eine riesige Katze starrte sie die ganze Nacht durch das Fenster an", sagte Bingman gegenüber "The Dodo".

Das TikTok-Video, welches Christina von dem Vorfall machte, ging viral.

Durch das Fenster sah die Futtertüte für den Hund wie eine gigantische Katze aus.
Durch das Fenster sah die Futtertüte für den Hund wie eine gigantische Katze aus.  © Screenshot/TikTok/@ctina2

Die Hündin war am Morgen vor Erschöpfung bewegungsunfähig

Alexa fand das alles überhaupt nicht witzig, die Hündin hatte sich beim vermeintlichen Beschützen ihrer Familie so verausgabt, dass sie einfach nur noch müde rumlag.

Die Familie konnte den Störfaktor schnell wegräumen, jetzt kann Alexa und die Familie nachts wieder in Ruhe schlafen.

Titelfoto: Screenshot/TikTok/@ctina2

Mehr zum Thema Tiergeschichten: