Tierpflegerin kontrolliert Katzen-Käfige: Als sie dieses Tier darin entdeckt, traut sie ihren Augen kaum

South Windsor (USA) - Eine Tierpflegerin war völlig fassungslos, als sie sah, was sich in einem Zwinger ihrer Schützlinge versteckt hielt. Die Story wurde im Netz millionenfach geklickt.

Tierpflegerin Alicia Dreyer machte bei der Kontrolle der Katzen-Käfige eine verrückte Entdeckung.
Tierpflegerin Alicia Dreyer machte bei der Kontrolle der Katzen-Käfige eine verrückte Entdeckung.  © Collage: Screenshots/TikTok/@SOVEREIGN.WARRIOR.BEING

Eigentlich arbeitet Alicia Dreyer in einer Hundetagesstätte im US-amerikanischen South Windsor. Als bei ihnen jedoch drei kranke Katzen abgegeben wurden, fasste sich die Einrichtung ein Herz und entschloss sich, die älteren Samtpfoten aufzunehmen.

Pumpkin, Cookie und Sister wurden aus einer Wohnung gerettet, in der eine Person Tiere gehortet hatte. Ihre Vergangenheit hinterließ nicht nur psychische, sondern auch körperliche Schäden, weshalb die drei Katzen auf ärztliche Behandlung angewiesen sind.

Alicia investierte bereits selbst Zeit und Geld, um die Tiere wieder aufzupäppeln. Wenn sich die drei Senioren erholt haben, wolle man für sie ein geeignetes Zuhause suchen. Bis dahin dürfen sie aber bei Alicia in der Einrichtung bleiben.

Schwarzes Schaf sorgt für Bahnstrecken-Sperrung und Polizeieinsatz
Tiere Schwarzes Schaf sorgt für Bahnstrecken-Sperrung und Polizeieinsatz

Als die US-Amerikanerin eines Morgens wie immer zuerst nach den geretteten Katzen sah, machte sie eine völlig kuriose Entdeckung: Eine der Samtpfoten war plötzlich nicht mehr allein in ihrem Käfig.

Kuriose Entdeckung im Katzen-Käfig

Im Zwinger einer geretteten Katze hatte sich ein Baby-Opossum versteckt.
Im Zwinger einer geretteten Katze hatte sich ein Baby-Opossum versteckt.  © Collage: Screenshots/TikTok/@SOVEREIGN.WARRIOR.BEING

In einem Video sieht man, wie Alicia die Tür des Zwingers öffnet und die Kamera auf eine Ecke hinter der Katze hält. Dort sitzt überraschenderweise ein kleines Opossum. Das Jungtier scheint selbst etwas verwirrt zu sein und faucht seine Entdeckerin ängstlich an.

"Wen haben wir denn da?", fragt Alicia in ihrem Clip. Wie das Opossum-Baby in die Einrichtung und den Zwinger kam, ist für die Pflegerin völlig unverständlich. "Ergibt für mich keinen Sinn", meint Alicia verwirrt. Schließlich sei der Käfig höher gelegen und das Außengelände sei durch einen Zaun abgesichert. "Ich kann nicht glauben, dass sie mit drei Katzen dort drinnen war und sie einfach mit ihr chillten", fügt sie hinzu.

Doch Alicia hat wohl für alle Tiere ein großes Herz und sagt zum Überraschungsgast deshalb ganz sanft: "Wir holen dich da raus."

Fern der Ostsee: Seehund plantscht plötzlich im brandenburgischen Wasser
Tiere Fern der Ostsee: Seehund plantscht plötzlich im brandenburgischen Wasser

Das Opossum, was nach seiner Entdeckung auf den Namen Daisy getauft wurde, durfte tatsächlich auch in der Hunde-Pension bleiben. Es soll zunächst versorgt werden, bis es wieder in die Natur entlassen werden kann.

Einige Nutzer auf TikTok vermuten, dass sich das Jungtier eventuell an einer der Katzen festgeklammert habe, wie es Opossum-Babys auch bei ihren Müttern tun, und dadurch unbemerkt ins Gebäude gelangt ist.

Alicia kann sich zwar noch immer nicht erklären, wie das winzige Tier bei den Katzen überleben konnte, scherzt aber mittlerweile, dass in diesem Fall wohl das "Opossum-Verteilungssystem" verantwortlich ist.

Titelfoto: Collage: Screenshots/TikTok/@SOVEREIGN.WARRIOR.BEING

Mehr zum Thema Tiere: