Kurios: Rotte Wildschweine kapert Kreisverkehr in Kaiserslautern und macht's sich gemütlich

Kaiserslautern - Bei diesem Anblick staunten Autofahrer in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) nicht schlecht: Eine Rotte Wildschweine hatte es sich am Opelkreisel im Gewerbegebiet gemütlich gemacht und den Verkehr blockiert.

Die Rotte Wildschweine hatte sich an den Kreisverkehr verirrt, wo es den Tieren dann außerordentlich gut gefiel. (Symbolbild)
Die Rotte Wildschweine hatte sich an den Kreisverkehr verirrt, wo es den Tieren dann außerordentlich gut gefiel. (Symbolbild)  © 123RF/jmrocek

Da es keine andere Lösung gab, mussten die Autos langsam an den Tieren vorbeigeführt werden, bis diese das Gebiet wieder von sich aus verlassen wollten.

Die etwa 15 Wildschweine hatten sich am Abend des gestrigen Montags am Opelkreisel eingefunden und das Gelände neugierig beäugt.

Anschließend hätten die Tiere ganz entspannt rund um die Fahrbahn in der Erde gewühlt und dabei immer wieder die Straße überquert. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstag. Ein gefahrloses Fahren durch den Opelkreisel sei nicht mehr möglich gewesen.

Letzte Station Gnadenhof: Hier dürfen Tiere alt werden
Tiere Letzte Station Gnadenhof: Hier dürfen Tiere alt werden

Als Möglichkeit, die Situation zu klären, habe man zwar überlegt, die Tiere in den nahe gelegenen Wald zu treiben. Allerdings sei dies nicht ohne Risiko möglich gewesen.

Also entschlossen sich die Beamten eben zu warten und die Autos im Schritttempo um die Wildschweine herumzuführen.

Später hätten die Tiere das Gelände dann auch wieder friedlich verlassen.

Titelfoto: 123RF/jmrocek

Mehr zum Thema Tiere: