Putin will Ukraine-Krieg laut Bericht einfrieren! Das sollen seine Bedingungen sein

Moskau/Kiew - Wende im Ukraine-Krieg? Wladimir Putin (71) soll laut der Nachrichtenagentur Reuters bereit sein, den schrecklichen Krieg einzufrieren!

Will jetzt auch Wladimir Putin (71) das Kämpfen einstellen?
Will jetzt auch Wladimir Putin (71) das Kämpfen einstellen?  © Vyacheslav Prokofyev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Die Bedingungen, die der Kremlherrscher dem Westen stellt, haben es jedoch in sich: Demnach will Putin - wenig überraschend - die eroberten Gebiete behalten, wie vier russische Quellen gegenüber Reuters sagten.

Wiederum drei der Quellen, die mit den Diskussionen in Putins engstem Kreis vertraut sein sollen, sagen, der 71-Jährige sei frustriert, weil der Westen die Verhandlungen behindere.

"Putin kann so lange kämpfen, wie es nötig ist, aber Putin ist auch zu einem Waffenstillstand bereit - um den Krieg einzufrieren", sagte einer der Insider.

Ukraine-Konferenz in Berlin: Selenskyj will Rede im Bundestag halten
Ukraine Ukraine-Konferenz in Berlin: Selenskyj will Rede im Bundestag halten

Laut Reuters handelt es sich dabei um eine "hochrangige russische Quelle, die mit Putin zusammengearbeitet hat und mit den Gesprächen auf höchster Ebene im Kreml vertraut ist".

Reuters sprach laut eigenen Angaben mit insgesamt fünf Personen, die auf hoher Ebene in Politik und Wirtschaft mit Putin zusammenarbeiten oder zusammengearbeitet haben.

Kreml-Sprecher Peskow stützt Insider-Berichte

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow (56) reagiert auf den Reuters-Bericht.
Kreml-Sprecher Dmitri Peskow (56) reagiert auf den Reuters-Bericht.  © Sergei Bobylev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Auch Kremlsprecher Dmitri Peskow äußerte sich auf Anfrage zu den Gerüchten. Der 56-Jährige sagte, Russland sei offen für einen Dialog, um seine Ziele zu erreichen. Russland wolle keinen "ewigen Krieg", so Peskow.

In Kiew gibt man sich dagegen sehr zurückhaltend. Das ukrainische Außen- und das Verteidigungsministerium haben auf Anfragen bislang nicht geantwortet.

Doch warum scheint Putin jetzt auf einen "Abschluss" zu setzen?

Ukraine-Krieg: Friedensgipfel ohne Einigung - Nicht alle stimmen Erklärung zu
Ukraine Ukraine-Krieg: Friedensgipfel ohne Einigung - Nicht alle stimmen Erklärung zu

Zwei der Reuters-Insider sagten aufgrund ihrer Kenntnis der Gespräche in den oberen Kreml-Etagen, Putin gehe offenbar davon aus, dass die bisherigen "Erfolge" ausreichend seien.

Der Kremlherrscher glaube, dass man dem russischen Volk die gegenwärtige Situation als Sieg verkaufen könne.

Erstmeldung von 13.01 Uhr, zuletzt aktualisiert um 13.40 Uhr

Titelfoto: Vyacheslav Prokofyev/Pool Sputnik Kremlin/AP/dpa

Mehr zum Thema Ukraine: