Emotionaler Besuch in Kiew: Orlando Bloom trifft Wolodymyr Selenskyj

Kiew - Hollywood-Star Orlando Bloom (46) war zu Besuch in der Ukraine. Vor Ort informierte sich der UNICEF-Botschafter über die Situation der Kinder im vom Krieg geplagtem Land. Beim Treffen mit Präsident Wolodymyr Selenskyj (44) wurde es emotional.

Hollywood-Star Orlando Bloom (46) bereiste die Ukraine in seiner Funktion als UNICEF-Botschafter. Das Leid der Kinder berührt den zweifachen Vater sehr.
Hollywood-Star Orlando Bloom (46) bereiste die Ukraine in seiner Funktion als UNICEF-Botschafter. Das Leid der Kinder berührt den zweifachen Vater sehr.  © Instagram/unesco

Seit Jahren engagiert sich Orlando Bloom für das UN-Kinderhilfswerk UNICEF, hilft, Spenden zu sammeln und macht auf wichtige Projekte aufmerksam.

Nun weilte der Schauspieler ("Herr der Ringe", "Pirates of the Caribbean") für eine dreitägige Visite in der Ukraine, wo ihn ein straffer Zeitplan erwartete.

Gleich am ersten Tag begab sich Bloom in eine zum Kindergarten umgebaute U-Bahn-Station in Kiew.

Ukraine-Krieg: Neuer Angriff auf Charkiw - Erwachsener tot, Baby schwer verletzt
Ukraine Ukraine-Krieg: Neuer Angriff auf Charkiw - Erwachsener tot, Baby schwer verletzt

Der zweifache Vater unterhielt sich dort mit Erziehern, tauschte sich mit Eltern aus, spielte mit den Kleinen und hörte einfach zu. Es sei ein Ort der Geborgenheit, betonte der Star anschließend auf Instagram und forderte: "Die Kinder in der Ukraine brauchen ihre Kindheit zurück."

Tags darauf besuchte Bloom eine wieder hergerichtete Schule in der besonders von Kriegs-Zerstörungen betroffenen Stadt Irpin und kam mit anderen Erziehenden zusammen.

In einer von der UNICEF betriebenen unterirdischen Kita in Kiew können viele Kinder die Schrecken des Krieges für ein paar Stunden vergessen.
In einer von der UNICEF betriebenen unterirdischen Kita in Kiew können viele Kinder die Schrecken des Krieges für ein paar Stunden vergessen.  © Instagram/unicef
Beim Gespräch mit Eltern und Kindern: Besonders die Kreativ-Angebote in der U-Bahn-Kita erfreuten den Schauspieler.
Beim Gespräch mit Eltern und Kindern: Besonders die Kreativ-Angebote in der U-Bahn-Kita erfreuten den Schauspieler.  © Instagram/unicef

Bei Präsident Selenskyj wurde es dann emotional

Am Sonntag empfing Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenskyj (44, l.) dann Orlando Bloom (46) zu Gesprächen. Es wurde herzlich.
Am Sonntag empfing Ukraine-Präsident Wolodymyr Selenskyj (44, l.) dann Orlando Bloom (46) zu Gesprächen. Es wurde herzlich.  © Instagram/orlandobloom

Beim Treffen mit Präsident Selenskyj am Sonntag ging es dann um humanitäre Fragen und Hilfsprojekte. Besonders die Frage, wie der Wiederaufbau gelingen kann, ohne die Bedürfnisse der Kinder nicht aus dem Blick zu verlieren, beschäftigte Selenskyj.

Dann wurde es emotional. Der Schauspieler las ein Gedicht seines spirituellen Mentors - eines japanischen Mönches - vor und überreichte dem Präsidenten sogleich eine Übersetzung in Ukrainisch.

Bloom zu Selenskyj: "Sie haben ein starkes Herz. Und ich danke Ihnen für alles, was Sie tun."

Anschließend kam Orlando Bloom mit der ukrainischen First Lady Olena Selenska (45) zusammen.
Anschließend kam Orlando Bloom mit der ukrainischen First Lady Olena Selenska (45) zusammen.  © Instagram/ orlandobloom

Der Präsident wies auf die immer noch sehr schwierige Lage hin und betonte, dass mehr als 2,7 Millionen Schulkinder seines Landes keinen ordentlichen Zugang zu Bildung haben - Online-Unterricht ist für viele ukrainische Kinder die traurige Realität.

Zudem mahnte Selenskyj an, dass bis zu 1,5 Millionen ukrainische Jungen und Mädchen aufgrund des Krieges von Depressionen, Angstzuständen und anderen psychischen Problemen betroffen seien könnten.

Es gelte, "den ukrainischen Kindern eine glückliche Kindheit zurückgeben", sagte Selenskyj.

Anschließend kam Orlando Bloom noch mit First Lady Olena Selenska (45) zusammen, die mit ihren beiden Kindern an einen geheimen Ort leben muss.

Titelfoto: Montage: Instagram/unesco, Instagram/orlandobloom

Mehr zum Thema Ukraine: