Absturz von Militär-Helikopter: Alle Besatzungsmitglieder tot!

Quibdó (Kolumbien) - Beim Absturz eines Militär-Helikopters im Nordwesten Kolumbiens sind vier Menschen ums Leben gekommen.

Ein solcher HUbschrauber des Modells UH1N stürzte im Nordwesten Kolumbiens ab. (Symbolfoto)
Ein solcher HUbschrauber des Modells UH1N stürzte im Nordwesten Kolumbiens ab. (Symbolfoto)  © 123RF/jvdwolf

Er bedauere mitteilen zu müssen, dass es bei dem Absturz in Quibdó keine Überlebenden gegeben habe, schrieb der Präsident des südamerikanischen Landes Gustavo Petro auf Twitter am Sonntagabend (Ortszeit).

"Ich habe die Behörden angewiesen, sich sofort in das Gebiet zu begeben, um sich der Notlage anzunehmen und die Ursachen des Absturzes zu untersuchen."

Der Armeehubschrauber befand sich demnach auf einem Versorgungsflug mit Lebensmitteln für Truppen in der Gegend.

Teenager von Blitz getötet! Tragisches Unglück auf der Zugspitze
Unglück Teenager von Blitz getötet! Tragisches Unglück auf der Zugspitze

Die Ursachen des Absturzes waren zunächst unklar.


Tweet der Armee Kolumbien zur Ehrung der getöteten Besatzungsmitglieder

Der Zivilschutz des Department Chocó, dessen Hauptstadt Quibdó ist, ging von einem technischen Defekt aus.

Titelfoto: 123RF/jvdwolf

Mehr zum Thema Unglück: