Boot gekentert: Zwei Tote bei Hochwasser in Kroatien

Jasenovac (Kroatien) - In Kroatien sind zwei Menschen infolge eines Hochwassers ums Leben gekommen.

Gegen 21:30 Uhr am gestrigen Mittwoch (Ortszeit) fanden HGSS-Mitglieder (kroatischer Bergrettungsdienst) die Leichen der gesuchten Personen.
Gegen 21:30 Uhr am gestrigen Mittwoch (Ortszeit) fanden HGSS-Mitglieder (kroatischer Bergrettungsdienst) die Leichen der gesuchten Personen.  © Screenshot/HGSS

Ein Boot mit drei Menschen an Bord kenterte zwischen Jasenovac und Mlaka auf dem angeschwollenen Fluss Save, der dort die Grenze zwischen Kroatien und Bosnien-Herzegowina bildet, berichteten kroatische Medien am Donnerstag.

Zwei Bootspassagiere ertranken, der Dritte sei gerettet worden. Das Unglück geschah am Mittwochabend.

In der Hochwasser-Region sind viele Menschen mit Booten unterwegs, weil das Dorf Mlaka von den Fluten eingeschlossen ist. Im Nachbarland Bosnien-Herzegowina warnten die Behörden vor steigenden Wasserständen bei den Zuflüssen der Save in den nächsten Tagen.

Unglück beim Krampuslauf: 24-Jähriger sprengt sich aus Versehen die Hand weg!
Unglück Unglück beim Krampuslauf: 24-Jähriger sprengt sich aus Versehen die Hand weg!


Die rund 940 Kilometer lange Save entspringt in Slowenien nahe der österreichischen und italienischen Grenze, durchquert Kroatien und mündet in der serbischen Hauptstadt Belgrad in die Donau.

Titelfoto: Screenshot/HGSS

Mehr zum Thema Unglück: