Mann wird von Achterbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

Mason (USA) - Ein Mann aus Ohio trug schwere Verletzungen davon, nachdem er in einem Vergnügungspark von einer Achterbahn erfasst wurde.

Die Banshee-Achterbahn ist seit dem Unfall bis auf Weiteres gesperrt.
Die Banshee-Achterbahn ist seit dem Unfall bis auf Weiteres gesperrt.  © Kings Island Amusement Park

Wie Fox News unter Bezugnahme auf Angaben der Polizei berichtete, wurde ein 38-jähriger Mann am Mittwoch im Freizeitpark Kings Island lebensgefährlich verletzt.

Laut den Ermittlungen der Polizei hatte der Mann wohl seine Schlüssel während einer Fahrt mit der Banshee-Achterbahn fallen gelassen.

Um sie wieder zurückzuholen, betrat er nach seiner Fahrt einen abgesperrten Bereich. Dabei wurde er von der Achterbahn getroffen und schwer verwundet.

17-Jähriger bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt
Unglück 17-Jähriger bei Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt

Er wurde in ein örtliches Krankenhaus und dann zur weiteren Behandlung in das University of Cincinnati Medical Center geflogen. Das genaue Ausmaß seiner Verletzungen war zunächst noch unklar.

Die Banshee-Attraktion kann eine Höchstgeschwindigkeit von 68 km/h erreichen. Aufgrund des Unfalls wurde sie vorerst gesperrt.

Achterbahn-Mitfahrer sahen Mann am Boden liegen: "Wir wissen nicht, ob er noch am Leben war"

Parkgäste berichteten auf Reddit, den Mann vor und nach dem Vorfall gesehen zu haben. "Wir saßen in der ersten Reihe und gegen Ende der Fahrt lag der Körper des Mannes mit dem Gesicht nach unten auf dem Gras", schrieb eine Person. "Wir wissen nicht, ob er noch am Leben war."

Die Behörden sind noch dabei, den Vorfall weiter zu untersuchen, bestätigte ein Sprecher des Parks.

Titelfoto: Kings Island Amusement Park

Mehr zum Thema Unglück: