Schockmoment: Seil reißt bei Fahrgeschäft, mehrere Menschen stürzen zehn Meter in die Tiefe

San Severo (Italien) - Was eigentlich für Spaß und Aufregung sorgen soll, endet in einem tragischen Unfall. Auf einer Kirmes im italienischen San Severo reißt bei einem Fahrgeschäft ein Seil. Mehrere Menschen werden dabei verletzt.

Mehrere Menschen stürzen zehn Meter in die Tiefe, nachdem bei einem Fahrgeschäft ein Stahlseil gerissen ist. (Symbolbild)
Mehrere Menschen stürzen zehn Meter in die Tiefe, nachdem bei einem Fahrgeschäft ein Stahlseil gerissen ist. (Symbolbild)  © gekaskr / 123RF

Zwölf Menschen haben am Montagabend bei einem religiösen Fest östlich von Rom die Attraktion "Vertical Drop" besucht. Ein hoher Turm, dessen Sitzplattform sich zunächst nach oben bewegt und danach mehrere Meter in die Tiefe stürzt, bevor sie am Fuße des Fahrgeschäfts abgebremst wird.

Als sich am Abend die Sitzplattform gerade in zehn Metern Höhe befand, riss plötzlich ein Stahlseil, wie die italienische "Il Messaggero" berichtete.

Die Besucher der Attraktion, darunter hauptsächlich Kinder, stürzten ohne Halt in die Tiefe. Sanitäter eilten zu der Unfallstelle, an der die Verletzten reglos auf dem Boden lagen.

Haus-Explosion mit einem Toten: Helfer suchen in Trümmern nach Überlebenden
Unglück Haus-Explosion mit einem Toten: Helfer suchen in Trümmern nach Überlebenden

Neun Menschen wurden bei dem Sturz verletzt, sechs von ihnen so schwer, dass sie in anliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Glücklicherweise soll sich keiner von ihnen in einem lebensbedrohlichen Zustand befinden.

Ein 14-jähriger Junge, der den Vorfall beobachtet hatte, wurde von einer herunterstürzenden Plane verletzt, konnte aber noch vor Ort versorgt werden.

Die Ursache für den tragischen Unfall ist bislang unklar. Die Attraktion bleibt bis zum Ende der Ermittlungen geschlossen.

Titelfoto: gekaskr / 123RF

Mehr zum Thema Unglück: