Seemann stürzt Treppe runter: Rettung auf der Ostsee!

Fehmarn/Heiligenhafen - Unglück auf hoher See: Am gestrigen Samstag stürzte ein Seemann an Bord eines Schleppers, der gerade auf der Ostsee unterwegs war.

Einsatz für die Seenotretter auf der Ostsee: Am Samstag ist ein Seemann an Bord eines Schleppers eine Treppe heruntergestürzt. (Symbolfoto)
Einsatz für die Seenotretter auf der Ostsee: Am Samstag ist ein Seemann an Bord eines Schleppers eine Treppe heruntergestürzt. (Symbolfoto)  © Danny Gohlke/dpa

Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am heutigen Sonntag mitteilte, meldete sich der Kapitän des Schleppers "Fairplay-56" gegen 13.15 Uhr bei der Rettungsleitstelle See.

Demnach war ein Seemann an Bord eine Treppe heruntergestürzt und benötigte dringend medizinische Hilfe. Der Schlepper befand sich zu diesem Zeitpunkt rund 9,3 Kilometer nordwestlich von Fehmarn.

Die Rettungsleitstelle alarmierte umgehend die Seenotretter der Station Heiligenhafen sowie die Besatzung des Seenotrettungskreuzer BREMEN, die kurz zuvor in Orth auf Fehmarn festgemacht hatte.

Tragödie in Niederbayern: Mann stirbt beim Arbeiten im Wald
Unglück Tragödie in Niederbayern: Mann stirbt beim Arbeiten im Wald

Eine Dreiviertelstunde später trafen sich die Schiffe westlich von Fehmarn, etwa auf Höhe des Leuchtturms Flügge. Ein Seenotarzt, ein als Rettungssanitäter ausgebildeter Seenotretter sowie zwei Notfallsanitäter stiegen auf den Schlepper über.

Dort stabilisierte das medizinische Team den Patienten, ehe der Seemann mithilfe einer speziellen Schleifkorbtrage auf den Seenotrettungskreuzer BREMEN transportiert und wenig später in Heiligenhafen an den Rettungsdienst übergeben wurde.

Titelfoto: Danny Gohlke/dpa

Mehr zum Thema Unglück: