Tödliches Unglück im Wald: 54-Jähriger wird von Ast erschlagen

Mengersgereuth-Hämmern - Zu einem tödlichen Arbeitsunfall ist es in einem Waldstück bei Mengersgereuth Hämmern (Landkreis Sonneberg) gekommen. Das Opfer: ein 54-Jähriger.

Beim Entasten war plötzlich ein Ast eines anderen Baumes auf den Mann herabgestürzt. Der alarmierte Rettungsdienst konnte das Unfallopfer nicht mehr retten. (Symbolbild)
Beim Entasten war plötzlich ein Ast eines anderen Baumes auf den Mann herabgestürzt. Der alarmierte Rettungsdienst konnte das Unfallopfer nicht mehr retten. (Symbolbild)  © 123RF/ladywinter39ru

Der Mann hatte am "Am Isaak" Abholzarbeiten durchgeführt. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag gegenüber TAG24 mitteilte, befand sich der 54-Jährige zum Zeitpunkt des Unglücks auf dem Boden.

Den Angaben nach war er gerade dabei, einen gefällten Baum zu entasten, als plötzlich ein großer Ast von einem anderen Baum herunterfiel und ihn traf.

Der Mann kam aufgrund seiner schweren Verletzungen ums Leben.

Ihr Sushi war tödlich: Frau wendet sich mit ergreifender Nachricht an Ehemann - dann stirbt sie
Unglück Ihr Sushi war tödlich: Frau wendet sich mit ergreifender Nachricht an Ehemann - dann stirbt sie

Neben Rettungsdienst und Polizei befanden sich auch die Feuerwehr von Mengersgereuth-Hämmern sowie die Bergwacht Scheibe-Alsbach im Einsatz. Die Bundesstraße 89 wurde zeitweise gesperrt.

Das Unglück ereignete sich bereits am Donnerstagmittag.

Titelfoto: 123RF/ladywinter39ru

Mehr zum Thema Unglück: