Nach mehr als 50 Jahren: Mit dieser Besatzung kehrt die NASA zum Mond zurück!

Washington, D.C. - 51 Jahre ist es her, dass die NASA eine bemannte Mission - 'Apollo 17' - in Richtung Mond schickte! Im kommenden Jahr soll es endlich wieder so weit sein: Die US-Raumfahrtbehörde fliegt für die Mission 'Artemis 2' vier Astronauten in den "Deep Space" ("Tiefen Weltraum"). Nun wurde die historische Crew vorgestellt.

Reid Wiseman (47, vorne), Victor Glover (46, M. hinten), Christina Koch (44, l.) und Jeremy Hansen (47, r.)
Reid Wiseman (47, vorne), Victor Glover (46, M. hinten), Christina Koch (44, l.) und Jeremy Hansen (47, r.)  © NASA

Reid Wiseman (47), Victor Glover (46), Christina Koch (44) und Jeremy Hansen (47) machen sich bald unsterblich. Im November 2024 sollen die vier Nordamerikaner dem Mond so nahe kommen, wie kein anderer Mensch seit 1972.

Die Mission soll am Kennedy Space Center in Florida starten und ungefähr zehn Tage dauern. Eine Mondlandung ist allerdings nicht geplant. Stattdessen soll bei einem Rundumflug die Mission 'Artemis 3' (bei der es Ende 2025 dann auch eine Landung geben soll) vorbereitet werden.

"Gemeinsam werden wir eine neue Ära der Erforschung für eine neue Generation von Sternen-Seglern und Träumern einläuten: die Artemis-Generation", sagte NASA-Administrator Bill Nelson (80) während einer Pressekonferenz.

Er will der Erste sein! Astronaut will sich trotz Behinderung den Traum vom Weltraum-Flug erfüllen
Weltraum Er will der Erste sein! Astronaut will sich trotz Behinderung den Traum vom Weltraum-Flug erfüllen

"Die Crew von Artemis 2 repräsentiert Tausende von Menschen, die unermüdlich daran arbeiten, uns zu den Sternen zu bringen. Das ist ihre Crew, das ist unsere Crew, das ist die Crew der Menschheit", so der Senator.

NASA-Pressekonferenz zu "Artemis 2" im Video

Diese Astronauten will die NASA Richtung Mond schicken

Das macht die "Artmis 2"-Crew so besonders

Die Besatzung der Mission ist historisch: "Unter der Crew sind die erste Frau, die erste farbige Person [Victor Glover] und der erste Kanadier [Jeremy Hansen] auf einer Mondmission, und alle vier Astronauten werden das Beste der Menschheit repräsentieren, während sie zum Wohle aller forschen", sagte NASA-Direktorin Vanessa Wyche.

Für Hansen ist es der erste Raumflug, alle anderen haben bereits einen Flug hinter sich. Artemis 2 soll laut Wyche den Weg für die "Ausweitung der bemannten Erforschung des Weltraums" ebnen und Möglichkeiten für wissenschaftliche Entdeckungen schaffen.

Die Besatzung repräsentiere genau das, "was ein Astronautenkorps sein sollte: Eine Mischung aus hochgradig fähigen und versierten Personen mit den Fähigkeiten und der Entschlossenheit, jede Prüfung als Team zu bestehen", teilte Norm Knight, "Director of Flight Operations", mit.

Titelfoto: NASA

Mehr zum Thema Weltraum: