YouTube-App wird gelöscht: Darum gibt es die Anwendung bald nicht mehr!

San Mateo (Kalifornien/USA) - Google macht Ernst und stellt noch in diesem Jahr eine YouTube-App ein!

Eine YouTube-App wird im August eingestellt. Doch ein großer Verlust ist das wohl nicht.
Eine YouTube-App wird im August eingestellt. Doch ein großer Verlust ist das wohl nicht.  © Getty Images via AFP/Getty Images North America/Anna Webber

Der Mutterkonzern kündigte in einer Mitteilung an, die App "YouTube Go" einstellen zu wollen. Schon ab August solle sie nicht mehr zum Download stehen und aus den Appstores entfernt werden.

Wer sich jetzt fragt, was überhaupt "YouTube Go" war, hat vermutlich Glück und wird die Entfernung des Angebots nicht bemerken.

Bei der App handelte es sich um eine Light-Variante der normalen App für den Videodienst YouTube. Die App brauchte nur einen geringen Teil des Speicherplatzes auf den Handys und lud Daten in einem geringeren Umfang herunter.

YouTuber (†22) und Reiseblogger (†32) bei Flugzeugabsturz gestorben
YouTube YouTuber (†22) und Reiseblogger (†32) bei Flugzeugabsturz gestorben

Es war dort nur möglich, Videos anzuschauen. Kommentieren konnten die Benutzer nicht, ebenso war es nicht möglich, eigene Videos hochzuladen. Auch einen Dunkelmodus bot "YouTube Go" nicht.

Laut Google handelte es sich um ein Angebot für "Low-End-Geräte", also absolute Einstiegsmodelle. Genutzt wurde die Anwendung deshalb vor allem auf Smartphones und Handys, die schon ein paar Jahre älter waren.

Seit dem Start der "YouTube Go"-App im Jahr 2016 hat sich allerdings einiges an der Hauptanwendung von YouTube getan. Google zufolge machen all die Änderungen der vergangenen sechs Jahre die "Go"-Variante jetzt überflüssig. Die YouTube-App laufe verlässlich auf sämtlichen Geräten.

Titelfoto: Getty Images via AFP/Getty Images North America/Anna Webber

Mehr zum Thema YouTube: