Hurra, sie machen weiter! Depeche Mode mit neuem Album und Konzert zum WGT in Leipzig

Leipzig - Es dürfte nicht viele Depeche-Mode-Fans in Sachsen, Deutschland und weltweit gegeben haben, die darauf gewettet hätten, dass Dave Gahan (60) und Martin Gore (61) nach dem Tod ihres Partners Andrew Fletcher (†60) weitermachen würden. Und doch tun sie's!

"Memento Mori": Mindestens einmal noch sind Dave Gahan (60, r.) und Martin Gore (61) als Depeche Mode zu erleben.
"Memento Mori": Mindestens einmal noch sind Dave Gahan (60, r.) und Martin Gore (61) als Depeche Mode zu erleben.  © Britta Pedersen/dpa

Am gestrigen Dienstag kündigte das verbliebene DeMo-Duo ein neues Album und eine Welttour an. Titel: "Memento Mori". Erstes Deutschlandkonzert ist kommenden Mai in Leipzig.

Der überraschende Tod von Fletch im Mai war ein Schlag, nicht nur für die äußert treuen Depeche-Mode-Fans in Sachsen. Die Gemeinschaft des "Black Swarm" trauerte und barmte mehrheitlich: War's das endgültig mit der einstmals vierköpfigen Band?

Mitnichten: Am Dienstag luden Dave und Martin zu einer Pressekonferenz in den Theatersaal des Berliner Ensembles. So etwas hat Tradition – für gute News. Und wie erhofft kündeten die zwei schwarz gekleideten Musiker bestens gelaunt für 2023 ihr 15. Studio-Album "Memento Mori" sowie die dazugehörige Welttournee an.

Durchfall bei Santiano: Bandmitglieder im Krankenhaus - Konzerte fallen aus
Musik News Durchfall bei Santiano: Bandmitglieder im Krankenhaus - Konzerte fallen aus

"Memento Mori", das heißt "Bedenke, dass du sterblich bist". Ein morbider Titel, den man laut Martin Gore aber auch positiv verstehen könne: "Lebe jeden Tag bis zum Maximum."

Nicht mehr mit dabei: Keyboarder Andrew Fletcher, der im vergangenen Mai im Alter von 60 Jahren starb. (Archivbild)
Nicht mehr mit dabei: Keyboarder Andrew Fletcher, der im vergangenen Mai im Alter von 60 Jahren starb. (Archivbild)  © picture alliance / dpa

Erstes Depeche-Mode-Konzert am 26. Mai auf Leipziger Festwiese

Zuletzt waren Depeche Mode im Mai 2017 in Leipzig zu sehen – damals fand der Tourauftakt ebenfalls auf der Festwiese statt und begeisterte 70.000 Zuschauer.
Zuletzt waren Depeche Mode im Mai 2017 in Leipzig zu sehen – damals fand der Tourauftakt ebenfalls auf der Festwiese statt und begeisterte 70.000 Zuschauer.  © Alexander Prautzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Tatsächlich standen Songs und Titel schon vor Fletchs Tod fest. Gore: "Wir haben früh in der Pandemie mit der Arbeit an diesem Projekt begonnen, und seine Themen wurden direkt von dieser Zeit inspiriert. Nach Fletchs Tod haben wir uns entschieden, weiterzumachen, da wir sicher sind, dass er das gewollt hätte. Das hat dem Projekt wirklich eine zusätzliche Bedeutung verliehen."

Dave Gahan ergänzt: "Fletch hätte dieses Album geliebt. Wir freuen uns sehr darauf, es mit bald mit Euch zu teilen."

Das Album soll Ende März erscheinen, danach sind erste Konzerte in Nordamerika geplant. Auftakt für die Stadiontour in Europa ist am 16. Mai in Amsterdam, der erste Deutschlandtermin ist am 26. Mai auf der Festwiese in Leipzig.

Lebt denn der alte Holzmichl noch? Ja - auch nach 20 Jahren!
Musik News Lebt denn der alte Holzmichl noch? Ja - auch nach 20 Jahren!

Lustigerweise ist das auch der erste Tag des kommenden Wave-Gotik-Treffens (WGT), dessen "schwarze" Besucher mit denen von DeMo-Konzerten durchaus deckungsgleich sind. Das kann ja was werden.

Am heutigen Mittwoch, 10 Uhr, startet ein PreSale via livenation/payal, MagentaMusic und Ticketmaster; der allgemeine Vorverkauf beginnt am 7. Oktober.

Titelfoto: Alexander Prautzsch/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Musik News: