Illegaler Waffenbesitz: US-Rapper Lil Wayne drohen viele Jahre Gefängnis

Miami (USA) - Muss Gangsta-Rapper Lil Wayne (38 "Lollipop") in den Knast? Schon oft kam der Hip Hopper mit dem Gesetz in Konflikt - und kam meist mit einem blauen Auge davon. Doch diesmal kommt er ernsthaft in Bedrängnis.

Lil Wayne könnte bald nicht mehr zum Lachen zumute sein.
Lil Wayne könnte bald nicht mehr zum Lachen zumute sein.  © Owen Sweeney/Invision/dpa

10 Jahre Gefängnis drohen Lil Wayne. Wie TMZ berichtet, soll er illegal eine Waffe besessen haben.

Der Rapper soll eine "vergoldete Pistole" bei einem Flug in seinem Privatjet dabei gehabt haben, als er auf dem Weg von Kalifornien nach Miami unterwegs war. Des Weiteren soll auch eine erhebliche Menge Drogen in seiner Gegenwart worden sein.

Ein anonymer Tipp-Geber soll Fahnder auf die illegalen Aktivitäten Lil Waynes hingewiesen haben.

Das beste Jahr der Geschichte: Eine Milliarde Euro für Komponisten und Song-Texter
Musik News Das beste Jahr der Geschichte: Eine Milliarde Euro für Komponisten und Song-Texter

Der Waffen- und Drogenfund soll bereits im Dezember 2019 aufgedeckt worden sein. Lil Wayne bekannte sich zum illegalen Waffenbesitz für schuldig.

Da Lil Wayne einen Deal mit der Staatsanwaltschaft eingegangen sein soll, der mit seinem Schuldbekenntnis einhergeht, könnte er auf eine mildere Strafe hoffen, sollen Insider berichtet haben.

Der 38-Jährige, mit bürgerlichen Namen Dwayne Michael Carter, Jr., verbüßte 2010 bereits eine mehrmonatige Haftstrafe - ebenfalls wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Titelfoto: Owen Sweeney/Invision/dpa

Mehr zum Thema Musik News: