Limp Bizkit sagen Wacken und Europa-Tour ab: Wie schlecht geht es Fred Durst?

Jacksonville/Wacken - Die US-amerikanische Nu-Metal-Band Limp Bizkit hat ihre Tournee durch das Vereinigte Königreich und Europa abgesagt. Betroffen sind auch Konzerttermine in Deutschland.

Noch im Mai dieses Jahres trat Fred Durst (51) von Limp Bizkit im Madison Square Garden in New York City auf.
Noch im Mai dieses Jahres trat Fred Durst (51) von Limp Bizkit im Madison Square Garden in New York City auf.  © Theo Wargo/Getty Images/AFP

In einer Videobotschaft auf der Homepage von Limp Bizkit und auf dem Instagram-Kanal der Band erklärte Frontmann Fred Durst (51): "Aus persönlichen gesundheitlichen Gründen und basierend auf dem medizinischen Rat meines Hausarztes, eine sofortige Pause von der Tour einzulegen, muss Limp Bizkit ihre UK- und Europatour 2022 leider verschieben."

Weiter hieß es: "Wir entschuldigen uns aufrichtig für alle Unannehmlichkeiten, die unseren treuen Fans dadurch entstehen könnten, außerdem bei Veranstaltern und Mitarbeitern."

Über Neuigkeiten wolle man alle Anhänger auf dem Laufenden halten.

Rapperin findet, dass sie mit ihrer neuen Frisur wie ein "faltiger Penis" aussieht
Musik News Rapperin findet, dass sie mit ihrer neuen Frisur wie ein "faltiger Penis" aussieht

Weitere Gründe oder Details zu seinen Gesundheitsproblemen nannte der Sänger nicht.

In Deutschland waren Auftritte in Frankfurt/Main, Stuttgart, Hannover und München sowie beim legendären "Wacken Open Air" geplant.

Titelfoto: Theo Wargo/Getty Images/AFP

Mehr zum Thema Musik News: