10.000 verschiedene Geräusche: Lego macht aus Bausteinen Musik zum Entspannen

Billund (Dänemark) - Die Musikwelt ist um einen Künstler reicher geworden. Doch hinter dem Interpreten "Lego" steckt kein Musiker im herkömmlichen Sinne: Es handelt sich tatsächlich um die weltbekannten Klemmbausteine!

Die Lego-Musik entstand durch das Spielen mit den Bausteinen.
Die Lego-Musik entstand durch das Spielen mit den Bausteinen.  © PR/LEGO System A/S

So ziemlich jeder dürfte das Geräusch kennen, wenn zwei Lego-Steine zusammengesteckt werden. Oder wenn man sie mühsam auseinanderziehen muss, weil etwas falsch zusammengesteckt wurde. Daraus wurde jetzt Musik gemacht.

Aber natürlich nicht nur aus diesen zwei Klängen. Wie das weltbekannte aus Dänemark stammende Unternehmen erklärte, haben Designer insgesamt 10.000 Klänge aufgenommen, die beim Spielen mit den Klemmbausteinen entstehen. Daraus wurden anschließend sieben Musiktitel mit einer Länge von jeweils einer halben Stunde produziert.

"Die Musik soll den Hörern helfen, einen Moment der Entspannung in ihrem geschäftigen Leben zu finden", erklären die Dänen ihr außergewöhnliches Projekt.

Lego gab laut einer Mitteilung eine Studie in Auftrag, die herausfand, dass fast ein Dreiviertel (73 Prozent) der Erwachsenen in der ersten Hochphase der Corona-Pandemie nach neuen Möglichkeiten zur Entspannung suchten.

Lego-Baustein-Musik bietet 3,5 Stunden Entspannung

Das Album "White Noise" von Lego kann unter anderem auf Spotify gehört werden.
Das Album "White Noise" von Lego kann unter anderem auf Spotify gehört werden.  © PR/LEGO System A/S

Das dänische Unternehmen entwickelte die Musik ursprünglich, um den Bau der "Botanical Collection" zu begleiten. Denn Lego brachte kürzlich zwei Sets auf den Markt, bei dem ein Strauß Blumen aus 756 Teilen beziehungsweise ein Bonsai-Baum aus 878 Einzelteilen konstruiert werden soll.

Für diese Sets böte sich eine harmonische, musikalische Untermalung besonders an. Doch scheinbar sind nicht nur Lego-Fans auf der Suche nach neuen Entspannungsmöglichkeiten, weshalb die Musik weltweit gestreamt werden kann, ohne erst die Bausets kaufen zu müssen.

Die 30-Minuten-Titel sind nicht mit klassischer Musik zu vergleichen. Sie greifen eher Töne auf, die an einen Windstoß erinnern, der durch ein Blumenbukett weht, einen wilden Wasserfall simulieren oder das typische Rascheln in Tüten voller Lego-Steine wiedergeben.

Tatsächlich sind die Sounds dabei so stimmig, dass man gern für mehrere Minuten am Stück zuhören und zur Ruhe finden kann.

Das Album "White Noise" mit allen sieben Titeln steht auf Spotify und 14 anderen Musik-Streaming-Anbietern, darunter auch iTunes, bereit.

Titelfoto: Montage: PR/LEGO System A/S (2)

Mehr zum Thema Musik News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0