Neujahrskonzert von Ina Müller: Romantischer Auftritt mit Freund Johannes Oerding

Hamburg - Mit viel Humor und einem besonderen Überraschungsgast hat Ina Müller (56) am Sonntag rund 2000 Fans bei ihrem Neujahrskonzert in der Elbphilharmonie begeistert.

Sängerin Ina Müller (56) steht bei ihrem Neujahrskonzert auf der Bühne der Elbphilharmonie.
Sängerin Ina Müller (56) steht bei ihrem Neujahrskonzert auf der Bühne der Elbphilharmonie.  © Axel Heimken/dpa

"Als ich das letzte Mal ein Konzert gegeben habe, war Corona noch ein Bier", witzelte die Kult-Entertainerin direkt zu Beginn.

In den knapp zwei darauffolgenden Stunden war von dieser langen Bühnenabstinenz jedoch kaum etwas zu spüren: Voller Energie tanzte, scherzte und vor allem sang die Künstlerin wie losgelöst auf der Bühne des Großen Saales in Hamburgs wohl prominentester Konzert-Location.

Für die Sängerin bot sich so auch erstmalig die Gelegenheit, die Songs ihres schon 2020 erschienenen Solo-Albums "55" live vor Publikum zu spielen.

Pia Tillmann auf 180! "Das geht mir wirklich auf den Piss"
Unterhaltung Pia Tillmann auf 180! "Das geht mir wirklich auf den Piss"

Dabei stellte die Moderatorin neben ihren gesanglichen Qualitäten auch immer wieder ihr komödiantisches Talent unter Beweis: Mit schonungslos offenen Geschichten und Anekdoten rund um unkontrollierte Gewichtszunahme im Lockdown oder Aufräumtipps von Marie Kondō (37) brachte sie immer wieder den kompletten Saal zum Lachen.

Sänger Johannes Oerding (40) unterstützte seine Lebensgefährtin als Überraschungsgast. Zusammen sangen sie ein romantisches Duett.
Sänger Johannes Oerding (40) unterstützte seine Lebensgefährtin als Überraschungsgast. Zusammen sangen sie ein romantisches Duett.  © Christian Charisius/dpa pool/dpa

Kurz vor dem Ende des Auftritts holte die Sängerin dann noch ihren Freund Johannes Oerding (40) mit auf die Bühne. Als die beiden dann mitten in ihrem gemeinsamen Duett zu lachen anfingen und sich verliebt um den Hals fielen, sorgte das für den wohl emotionalsten Moment des Abends.

Ina Müller musste ihre Drei-Länder-Tour in den Herbst verschieben

Nach dem letzten Song verabschiedete sich die Sängerin schließlich unter minutenlangen Standing Ovations - "direkt in den Auftritts-Lockdown".

Die für das Frühjahr geplante Drei-Länder-Tour der Künstlerin musste wegen der andauernden Unsicherheit durch die Corona-Pandemie in den Herbst verschoben werden.

Neuer Tourstart von Ina Müller und ihrer Band zum Album "55" ist damit am 7. Oktober in Essen. Von da aus geht es durch Deutschland, die Schweiz und Österreich.

Titelfoto: Axel Heimken/dpa

Mehr zum Thema Unterhaltung: