Sensation bei Australian Open: Alexander Zverev haut Wimbledon-Sieger Alcaraz raus

Melbourne (Australien) - Alexander Zverev (26) hat bei den Australian Open nach einer beeindruckenden Leistung das Halbfinale erreicht.

Alexander Zverev (26) dominierte den Weltranglistenzweiten aus Spanien überraschend in der Rod Laver Arena in Melbourne.
Alexander Zverev (26) dominierte den Weltranglistenzweiten aus Spanien überraschend in der Rod Laver Arena in Melbourne.  © Asanka Brendon Ratnayake/AP/dpa

Der Tennis-Olympiasieger gewann am Mittwoch in Melbourne gegen Wimbledon-Champion Carlos Alcaraz (20) mit 6:1, 6:3, 6:7 (2:7), 6:4 und zeigte dabei eine fast fehlerlose Vorstellung.

In der Rod Laver Arena verwandelte Zverev gegen den spanischen Weltranglisten-Zweiten nach 3:06 Stunden seinen ersten Matchball. Er nahm damit auch Revanche für die klare Niederlage im Viertelfinale der US Open im vergangenen Jahr.

Im Halbfinale am Freitag bekommt es Zverev mit seinem Erzrivalen Daniil Medwedew (27) zu tun.

Alexander Zverev: Mama Brenda erklärt: So oft sieht Alexander Zverev seine Tochter
Alexander Zverev Mama Brenda erklärt: So oft sieht Alexander Zverev seine Tochter

Der Russe hatte zuvor in seinem Viertelfinale den Polen Hubert Hurkacz (26) mit 7:6 (7:4), 2:6, 6:3, 5:7, 6:4 niedergerungen und damit zum dritten Mal in Melbourne das Halbfinale erreicht. 2021 und 2022 stand er am Yarra River sogar im Finale, musste sich aber erst Novak Djokovic (36) und dann Rafael Nadal (37) geschlagen geben.

Carlos Alcaraz (20) fand in dem Deutschen im Viertelfinale der Australian Open seinen Meister.
Carlos Alcaraz (20) fand in dem Deutschen im Viertelfinale der Australian Open seinen Meister.  © Andy Wong/AP/dpa

Im anderen Halbfinale treffen Titelverteidiger Djokovic und der Italiener Jannik Sinner (22) aufeinander.

Titelfoto: Asanka Brendon Ratnayake/AP/dpa

Mehr zum Thema Alexander Zverev: