Angelina Jolie erklärt Brad Pitt "einen neuen Krieg", weil Tochter Shiloh rebelliert

Los Angeles (USA) - Neuer Zündstoff für den seit Jahren tobenden Sorgerechtsstreit von Angelina Jolie (47) und Brad Pitt (58): Tochter Shiloh (16) hat offenbar genug von den Spielchen ihrer Mutter und ist zu ihrem Vater gezogen.

Angelina Jolie (47) hat binnen kürzester Zeit zwei Töchter "verloren": Zahara (17, l.) und Shiloh (16). Brad Pitt (58) darf sich warm anziehen. Seine Ex ist mächtig sauer.
Angelina Jolie (47) hat binnen kürzester Zeit zwei Töchter "verloren": Zahara (17, l.) und Shiloh (16). Brad Pitt (58) darf sich warm anziehen. Seine Ex ist mächtig sauer.  © Montage: IMAGO/ZUMA Wire

"Sie findet die manipulative Sorgerechtsstreit-Taktik ihrer Mutter ermüdend", schilderte ein Insider dem Magazin "Life & Style".

Zudem sei sie die ewigen Dramen leid und fühle sich von Jolie vorgeführt, als "wäre sie eine Art Welpe". Deshalb sei die 16-Jährige quasi von Zuhause weg gelaufen und kurzerhand bei Pitt eingezogen.

Der Teenager sei sogar bereit, einen Schritt weiter zu gehen und "vor Gericht auszusagen, dass sie bei ihrem Vater leben will", heißt es.

Angelina Jolie: Angelina Jolie macht Frauen in Afghanistan Mut: "Dies ist noch nicht das Ende"
Angelina Jolie Angelina Jolie macht Frauen in Afghanistan Mut: "Dies ist noch nicht das Ende"

Eine Entscheidung, die der sechsfachen Mutter sicherlich so gar nicht gefallen dürfte - insbesondere nachdem sie am Wochenende mit Zahara (17) quasi eine weitere Tochter ans College "verloren" hat.

Kein Wunder also, dass Jolie aufgrund von Shilohs Rebellion ihrem Ex "einen neuen Krieg angekündigt" hat.

Titelfoto: Montage: IMAGO/ZUMA Wire

Mehr zum Thema Angelina Jolie: