Anne Wünsche von Hatern täglich übelst beleidigt: "Momente, wo ich nachts heulend aufwache"!

Berlin - Dass Anne Wünsche (31) mit ihrer Art in den sozialen Medien polarisiert, ist nichts Neues. Auch, dass sie immer wieder herbe Kritik von den Usern, aber auch anderen Prominenten einstecken muss, ist bekannt.

Anne Wünsche (31) hat bei Instagram einige der Privatnachrichten veröffentlicht, die sie täglich erreichen.
Anne Wünsche (31) hat bei Instagram einige der Privatnachrichten veröffentlicht, die sie täglich erreichen.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Was die 31-Jährige aber jetzt unter dem Stichwort "Realtalk" preisgab, geht eindeutig viel zu tief unter die Gürtellinie und hat mit Kritik so rein gar nichts zu tun. Es sind vielmehr ekelerregende Beleidigungen, mit denen die Influencerin sich Tag für Tag auseinandersetzen muss, wie sie auf Instagram klarstellte.

Um ihrer Community einen Eindruck zu verschaffen, was auf sie einprasselt, veröffentlichte die Wahlberlinerin einige fiese Nachrichten in einem Beitrag, und das ist "nur ein Bruchteil, von dem, was ich tagtäglich zugeschickt bekomme!", merkte sie an.

Dass ihr in den Privatnachrichten ihre Qualitäten als Mutter abgesprochen werden und man ihr die Kinder wegnehmen sollte, sind dabei noch die harmlosesten Anfeindungen.

Anne Wünsche: Anne Wünsche gibt Hund Dobby ab, der ihr das Leben rettete! "Ihr könnt mich dafür hassen"
Anne Wünsche Anne Wünsche gibt Hund Dobby ab, der ihr das Leben rettete! "Ihr könnt mich dafür hassen"

Wünsche wird darin unter anderem als "Bitch", "Schlampe", "Fotze" und "Hurenmutter" bezeichnet. Selbst vor ihren Kindern wird nicht Halt gemacht; so ist die Rede von ihrer "Hurentochter".

Und neben unzähligen widerlichen sexuellen Anspielungen droht man ihr sogar Vergewaltigung an!

Anne Wünsche hat ihrem Unmut über ihre Hater bei Instagram Luft gemacht

Anne Wünsche gibt sich zwar stark, doch der Hass macht auch ihr schwer zu schaffen

Anne Wünsche hat zugegeben, dass sie aufgrund der vielen Hassnachrichten auch schon an Aufgeben gedacht hat.
Anne Wünsche hat zugegeben, dass sie aufgrund der vielen Hassnachrichten auch schon an Aufgeben gedacht hat.  © Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Auch wenn sie sich bei der Social-Media-Plattform stets selbstbewusst und kämpferisch gibt, gehen diese üblen Beschimpfungen nicht spurlos an der Blondine vorbei.

"Es ist schwer, ich bin ehrlich. Es ist eine Gratwanderung zwischen Motivation, guter Laune, Leck-mich-am-A**ch-Stimmung, depressiven Phasen und Selbstzweifel", gab Anne einen Einblick in ihr Seelenleben.

Manchmal spiele sie sogar mit dem Gedanken, alles hinzuwerfen und aufzugeben. "Das sind Momente, wo ich Nachts heulend aufwache und stundenlang auf der Bettkante ins Leere starre", betonte sie.

Anne Wünsche: Anne Wünsche feiert Kindergeburtstag und kassiert Shitstorm
Anne Wünsche Anne Wünsche feiert Kindergeburtstag und kassiert Shitstorm

Sie liebe ihren Job und würde diesen Weg immer wieder wählen, aber es sei auch sehr schwer, man selbst auf Social Media zu sein. "Alle wollen eine reale Person sehen und wenn Du Ihnen das gibst, sind Sie nicht zufrieden und machen Dich fertig!"

Nichtsdestotrotz wolle die ehemalige Darstellerin von "Berlin - Tag & Nacht" keine "Fake-Welt aufbauen, um besser dazustehen", denn das wäre dann nicht sie selbst. "Man bekommt mich nicht klein, denn nach jedem Tief stehe ich wieder auf und mache weiter", zeigte sie sich sofort wieder kämpferisch und bedankte sich für die vielen positiven Nachrichten, die sie dennoch erreichten.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/anne_wuensche (Bildmontage)

Mehr zum Thema Anne Wünsche: