Yotta-Ex Natalia Osada: "War froh, als ich einfach dort weg war"

Los Angeles - Die Schlinge um Bastian Yottas Hals (43) wird immer enger! Nun meldet sich Ex Natalia Osada (29) zu Wort und bestätigt die öffentlichen Vorwürfe gegen den Möchtegern-Millionär.

Natalia Osada hat keine schönen Erinnerungen an ihre Zeit mit Bastian Yotta.
Natalia Osada hat keine schönen Erinnerungen an ihre Zeit mit Bastian Yotta.  © instagram.com/nataliaosada/

Natalia Osada und Bastian Yotta lernten sich in der RTL Nackt-Kuppelshow "Adam sucht Eva" 2017 kennen. Nachdem beide zum Siegerpaar gewählt wurden, führten beide eine kurze Beziehung, über die Osada nun schockierende Details auf ihrer Instagram-Seite preisgibt.

So soll Yotta sie dazu gedrängt haben, zu ihm nach Los Angeles zu ziehen. Das von ihm angepriesene Luxusleben entpuppte sich allerdings schnell als große Lüge:

Statt Rolls Royce gab es Uber-Fahrten, bei der vermeintlichen Luxusvilla handelte es sich um ein 1,5-Zimmer-Appartment und bei seinem Manager handelte es sich um einen 19-jährigen Polen, der mit ähnlichen Versprechungen wie Osada nach LA gelockt wurde.

"Er hat meinen Kopf gewaschen", beschreibt die 29-Jährige Yottas manipulatives Verhalten.

Auch damals schon wusste Yotta sich mit absurden Behauptungen herauszureden. So erklärte der 43-Jährige auf Nachfrage von Osada, wo sein ganzes Geld geblieben wäre, dass ein Freund ihm einen Fitnessshake mit Drogen verabreicht habe, um ihm dann 500.000 Dollar zu klauen!

Im Gespräch mit einer Nachbarin musste die 29-Jährige erfahren, dass immer wieder Frauen weinend aus Yottas Wohnung geflüchtet sind.

"Ich weiß, dass es ganz viele Frauen gibt, die in so einer Situation waren, die nicht das Geld hatten. Denen Bastian Yotta gesagt hat, ich werde mich um dich kümmern, ich werde für dich sorgen, mach dir keine Sorgen, es ist alles da und es ist für alles gesorgt. Und die vielleicht auch jünger waren als ich und dann sein hässliches Spiel spielen mussten."

"Bastian Yotta ließ seine Tiere verwahrlosen."

Diese Fotos sollen beweisen, dass Bastian Yotta der Tierquäler aus dem Dackel-Video ist.
Diese Fotos sollen beweisen, dass Bastian Yotta der Tierquäler aus dem Dackel-Video ist.  © instagram.com/yottahunterthree/ Screenshots

Auch zu den Tierquäler-Vorwürfen (TAG24 berichtete) hat Osada eine klare Meinung: "Bastian Yotta ließ seine Tiere verwahrlosen."

Seine Hündin Luna, mit der er sich auf seiner Instagram-Seite immer wieder als großer Tierfreund profilieren will, hielt er in seinem Badezimmer eingesperrt.

Die ganze Wohnung habe gestunken und sei voller Tierkot und Urin gewesen: "Ich war froh, als ich einfach dort weg war und mit diesem Menschen wollte ich nichts mehr zu tun haben."

Die 29-Jährige will mit ihrem Statement "vor Menschen wie ihm warnen" und beweisen, dass Yotta alle belügt.

Derweil veröffentlichte die Seite yottahunterthree zwei Fotos, die beweisen sollen, dass es sich bei dem Tierquäler in dem Dackel-Video um Yotta handelt.

Auf dem einen ist zu sehen, dass der selbst ernannte Lifecoach zum Zeitpunkt des Videos oft schwarze Socken in weißen Sneakers trug, genau wie der Tierquäler in dem verstörenden Clip.

Auch eine schwarze Hose mit weißen Seitenstreifen befand sich zu dieser Zeit in Yottas Besitz, wie ein weiteres Foto beweist.

"Du machst deine eigene Freundin zu einer W*chsvorlage"

Carsten Stahl setzt sich öffentlich gegen Mobbing ein.
Carsten Stahl setzt sich öffentlich gegen Mobbing ein.  © instagram.com/stoppt_mobbing_carsten_stahl/

Am Freitagabend stellte sich Bastian Yotta in einem Livechat mit Carsten Stahl (47) auf Instagram den Vorwürfen. Nicht er selbst, sondern ein Bekannter von ihm sei auf sein Grundstück gegangen und habe den Dackel gequält.

Der "Promis unter Palmen"-Teilnehmer berichtete, dass der Dackel seinen Chihuahua blutig gebissen und geschwängert habe, trotzdem handele es sich bei ihm nicht um den Tierquäler aus dem Video.

Stahl, der sich gegen Mobbing einsetzt, kritisierte in dem Gespräch mit Yotta auch dessen zur Schau stellen seiner aktuellen Freundin: "Du zeigst sie, als wenn sie ein Stück Fleisch wäre. Du machst deine eigene Freundin zu einer W*chsvorlage, um anderen zu zeigen, was du für 'ne geile Frau hast."

Auch Ex-Kumpel Simon Bubori, der die schockierenden Clips ins Netz gestellt hat, ist noch nicht fertig mit seinem ehemaligen Freund Yotta. Auf Instagram erklärte er:

"Wir werden uns einsetzen, mit allen rechtlichen Mitteln, dass ihm das Visum entzogen wird, egal in welcher Form es vorliegt. Er hat nämlich kein Recht mit dieser betrügerischen Masche hier Tourist, Künstler oder sonst etwas zu spielen. Wir sind schon mit dem Government im Gespräch, wir werden ihm das Visum entziehen lassen".

Langsam wird's eng für den Trash-Promi, denn neben einer Anklage der Berliner Staatsanwaltschaft (TAG24 berichtete) hat auch das deutsche Finanzamt noch eine Rechnung mit Bastian Yotta offen...

Titelfoto: www.instagram.com/yotta_life/ ; instagram.com/nataliaosada/

Mehr zum Thema Bastian Yotta:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0