Neue Frisur: So sieht Beatrice Egli nicht mehr aus

Zürich - Neue Herausforderungen, neuer Song und neue Frise! Beatrice Egli (33) hat derzeit offenbar Lust auf jede Menge Veränderung.

So lockig frisiert sieht Beatrice Egli (33) nicht mehr aus.
So lockig frisiert sieht Beatrice Egli (33) nicht mehr aus.  © Philipp von Ditfurth/dpa

Erst kürzlich veröffentlichte die gebürtige Schweizerin ihr neues Album "Alles was du brauchst". In der gleichnamigen Single singt die Blondine über das Ausbrechen aus dem Alltag. Stattdessen solle man häufiger seinem Herzen folgen.

Genau das scheint Beatrice Egli offenbar auch gemacht zu haben - zumindest, wenn es um ihre Haare geht. Denn in einer Instagram-Story präsentierte sich die quirlige Blondine oben rum mal etwas anders.

Statt Seitenscheitel trägt Egli nun einen fransigen Pony. Zudem sind ihre Haare insgesamt etwas kürzer als sonst. Das Einzige was geblieben ist: die Farbe. Schließlich ist blond das Markenzeichen der Schlagerqueen.

Beatrice Egli: Beatrice Egli zieht ungeplant blank - untenrum!
Beatrice Egli Beatrice Egli zieht ungeplant blank - untenrum!

Am gestrigen Sonntag konnte Egli ihr neues Haupthaar bei ihrem Auftritt in Magdeburg präsentieren.

Den Fans hat's gefallen, in den Kommentaren hagelt es Lob:

  • "Wie wunderschön kann man eigentlich ausschauen liebe Beatrice😍😍"
  • "Du siehst so schön aus meine Queen ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️"
  • "Du siehst ja mega schön aus 👍❤️"
  • "Wow, ich bin sprachlos 😮"

Ob Frisur oder Matterhorn: Beatrice Egli liebt neue Herausforderungen

Die Schlagersängerin hat 'ne neue Frise und fühlt sich pudelwohl damit.
Die Schlagersängerin hat 'ne neue Frise und fühlt sich pudelwohl damit.  © Screenshot/Instagram/beatrice_egli_offiziell

Mit neuen Herausforderungen kennt sich Beatrice Egli aus, schließlich hat sie im August freudig auf Instagram mitgeteilt, erfolgreich das Matterhorn (4478 Meter hoch) bestiegen zu haben.

Auch wenn die Blondine immer wieder an ihre Grenzen kam, gab sie nie auf.

"All das Training, der Schweiß, die Tränen, die Hoffnung und die Verzweiflung haben sich letztendlich ausgezahlt", schrieb sie damals auf Instagram.

Mal sehen, welche Challenge als Nächstes auf Egli wartet.

Titelfoto: Philipp von Ditfurth/dpa/Screenshot/Instagram/beatrice_egli_offiziell

Mehr zum Thema Beatrice Egli: