Daniel Radcliffes schockierende Beichte: "Harry Potter hat mich zum Alkoholiker gemacht!"

London - Trauriges Geständnis von "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe (31): Seine berühmte Rolle als Zauberlehrling machte ihn zum Alkoholiker!

Daniel Radcliffe (31) hatte lange Zeit mit seiner Alkoholsucht zu kämpfen.
Daniel Radcliffe (31) hatte lange Zeit mit seiner Alkoholsucht zu kämpfen.  © Manuel Lopez/epa/Keystone/dpa

Mit gerade einmal 12 Jahren wurde Daniel Radcliffe 2001 als Zauberschüler Harry Potter durch die gleichnamige Filmreihe weltbekannt.

Doch der schnelle Erfolg als Kinderstar brachte seine Schattenseiten mit sich.

Im Gespräch mit der Funke Mediengruppe gestand er jetzt, dass er auch zu Filmdrehs angetrunken erschien und ohne einen tropfen Alkohol "im Blut keinen Spaß mehr am Leben hatte."

Dafür mitverantwortlich macht der 31-Jährige rückblickend auch seine bisher erfolgreichste Rolle als aufstrebender Zauberlehrling Harry Potter: "Das hat mich letztlich zum Alkoholiker gemacht."

Rückblickend wisse Radcliffe noch genau, vor welchen Filmszenen er sich fast komplett K.O. gesoffen hatte: "Zwei tote Augen - nichts dahinter."

Der enorme Druck, unter den Augen der Weltöffentlichkeit eine gute Performance als Schauspieler hinzulegen, machte dem Newcomer damals extrem zu schaffen.

Daniel Radcliffe ging betrunken zum "Harry Potter"-Set

In "Guns Akimbo" muss Radcliffe um sein Leben kämpfen.
In "Guns Akimbo" muss Radcliffe um sein Leben kämpfen.  © -/Universum Film/dpa

Sein starker Alkoholkonsum diente ihm damals als Ventil.

Mittlerweile hat der Schauspieler den Absprung geschafft und ist seit Jahren trocken.

Der Durchbruch mit der "Harry Potter"-Filmreihe brachte ihm nicht nur weltweite Bekanntheit ein, sondern auch ein Millionenvermögen.

Diese finanzielle Unabhängigkeit kommt den Darsteller heute zu Gute.

Anstatt regelmäßig in Blockbustern und Hollywood-Großproduktionen auftreten zu müssen, hat er fast freie Wahl, wenn es darum geht, welche Rolle er als nächstes annimmt.

Auch sein nächstes Projekt ist alles andere als für den Mainstream geeignet: In "Guns Akimbo" spielt Radcliffe einen nerdigen Videospielentwickler, der sich mit einer mächtigen Organisation anlegt und plötzlich selbst zum Kämpfer werden muss.

Unsere Kritik zu "Guns Akimbo" könnt ihr hier nachlesen.

Titelfoto: Manuel Lopez/epa/Keystone/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0