Geizig? Daniela Katzenberger hat keine Lust, ihren Flug selber zu bezahlen

1000 Euro hätte Daniela Katzenberger selbst zahlen müssen. Das war ihrer Familie, trotz gutem Zweck, offenbar zu viel.
1000 Euro hätte Daniela Katzenberger selbst zahlen müssen. Das war ihrer Familie, trotz gutem Zweck, offenbar zu viel.  © DPA

Mallorca - Eine Woche im Fünf-Sterne-Luxushotel, dazu Business-Class-Flüge in die Dominikanische Republik für sieben Personen. Der Preis: 0 Euro!

Aber dieses Angebot war Familie Cordalis offenbar nicht gut genug. Denn wie die Bild-Zeitung jetzt berichtet, sollten Costa Cordalis und sein Sohn Lucas im April nächsten Jahres auf einer Schlager-Party in der Karibik singen. Der Auftritt sollte zugunsten einer Stiftung gehen, die sich um die Errichtung von Schulen in den ärmsten Ländern der Erde kümmert.

Als "Gage" sollte es eben eine Woche bezahlter Urlaub für die ganze Familie sein. Gesamtwert: 20.000 Euro! Doch ganze Familie ist in diesem Fall nicht korrekt. Denn weil "nur" sieben Leute das Gratis-Angebot annehmen konnte, blieb Daniela Katzenberger, die Schwiegertochter von Costa Cordalis, auf der Strecke.

Daniela Katzenberger: Daniela Katzenberger hat Mitleid mit Mama Iris: "Warum nimmt sie niemand in den Arm?"
Daniela Katzenberger Daniela Katzenberger hat Mitleid mit Mama Iris: "Warum nimmt sie niemand in den Arm?"

Das Problem: Damit Daniela und Töchterchen Sophia mit in die Karibik fliegen können, hätten sie 1000 Euro selbst bezahlen müssen. Doch das ist offenbar zu viel für das TV-Sternchen und die Cordalis-Familie.

Schwiegervater Costa Cordalis erklärt der "Bild": "Lucas kann Daniela und ihre Tochter ja nicht zu Hause lassen. Der Veranstalter wollte aber, dass Daniela ihren Flug über 1000 Euro selbst zahlt, weil das Kontingent erschöpft sei. Das sehe ich nicht ein. Deshalb haben wir die Reise abgesagt."

Der Veranstalter versteht die Welt nicht mehr. Reiner Meutsch von der Stiftung "Fly & Help" zeigt sich entsetzt: "Ich bedaure die Absage von Costa Cordalis. Ich verstehe aber nicht, dass mutmaßliche Millionäre wie Daniela Katzenberger wegen 1000 Euro auf eine Luxusreise verzichten und somit auch den Bau einer neuen Schule in der Karibik nicht unterstützen."

Ganz unrecht scheint der Veranstalter mit dieser Meinung nicht zu haben.

Update 20.27 Uhr: Daniela Katzenberger selbst schildert nunmehr ihre Version auf Facebook:

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Daniela Katzenberger: