Eric Sindermann platzt der Kragen: "Du hast mich verarscht"

Von Elias Kaminski

Berlin - Hat Eric Sindermann (34) den Bogen überspannt? Nach der Trennung von Josephine Lehmann (27) hat der frühere "Sommerhaus der Stars"-Teilnehmer keine ruhige Minute mehr. Ausgerechnet eine freundliche Geste wird dem Reality-TV-Star zum Verhängnis.

Eric Sindermann (34) leidet nach eigenen Angaben noch immer.
Eric Sindermann (34) leidet nach eigenen Angaben noch immer.  © Screenshot/Instagram/dr.sindsen (Bildmontage)

Zunächst: Das Glück des Designers mit der Erfurterin liegt in Scherben. Weil er offenbar zu einnehmend gewesen sei, suchte die 27-Jährige angeblich Trost in den Armen eines anderen Mannes.

Seitdem flogen in den sozialen Netzwerken regelmäßig die Fetzen. So dementierte Josi auch, dass sie Sindermann schon seit zwei Monaten betrogen habe.

Am Montag zeigte sich der frühere Handball-Profi erneut von seiner Gentleman-Seite und schickte seiner Verflossenen ein Paket mit Autogrammkarten und von sich unterschriebenen Postern. Damit wollte er sich für die gemeinsame Zeit bedanken.

Wolke Hegenbarth: Für ihren Sohn: Wolke Hegenbarth macht Schluss
Wolke Hegenbarth Für ihren Sohn: Wolke Hegenbarth macht Schluss

Doch diese Aufmerksamkeit kam bei der 27-Jährigen letzten Endes nicht gut an, und sie machte daraus im Netz auch keinen Hehl.

Auf seinem Instagram-Profil bezog Sindermann jetzt zu den Sticheleien Stellung. "Ich glaube, ihr seht an Aktionen, wie zum Beispiel, dass ich meine Ex auf meine Fashion Show einladen will, dass ich Josi dieses Paket geschickt habe, dass ich ein Mensch bin, der komplett einfach nicht nachtragend bin", meldete er sich in der Story zu Wort.

Es sei "nur gut gemeint" gewesen, machte er seinen Standpunkt deutlich.

Eric Sindermann versteht das nachtragende Verhalten nicht

Ihm sei durchaus bewusst, dass er "ein temperamentvoller Mensch" ist.

"Manchmal bin ich im Kopf auch noch ein bisschen Kind", bekundete der 34-Jährige. Auch wenn eine Trennung eskaliert oder eine Frau ihn fremdgegangen ist, sei er "vielleicht zwei, drei Wochen sauer, vielleicht auch traurig", gab der gebürtige Ostberliner Einblick in sein Seelenleben.

Er könne aber nicht verstehen, wie Menschen Monate später noch so nachtragend sein können.

"Ich hab vieles vergessen, aber du bist mir fremdgegangen. Du hast mich verarscht. Und dementsprechend erwarte ich von dir ein bisschen mehr Taktgefühl", machte Sindermann seinem Ärger Luft. "Und jetzt haben wir das Thema auch beendet."

Titelfoto: Screenshot/Instagram/dr.sindsen (Bildmontage)

Mehr zum Thema Eric Sindermann: