"Absoluter Bullshit": Darum hat Gerda Lewis ihren wahren Namen lange geheim gehalten

Köln – Unter dem Namen Gerda Lewis (28) ist sie bekannt, doch eigentlich heißt die ehemalige "Bachelorette" ganz anders. Ihren wahren Nachnamen hat die Infuencerin lange Zeit geheim gehalten - bei Instagram erzählte sie nun, warum.

Gerda Lewis (28) hat bei Instagram ein altes Zeugnis gepostet und dabei ihren Geburtsnamen verraten. (Fotomontage)
Gerda Lewis (28) hat bei Instagram ein altes Zeugnis gepostet und dabei ihren Geburtsnamen verraten. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Gerda Lewis

Da staunten Gerdas rund eine Million Follower nicht schlecht, als das Reality-Sternchen plötzlich seinen richtigen Geburtsnamen schwarz auf weiß in einer Story postete.

So teilte die 28-Jährige ein Foto von ihrem allerersten Grundschul-Zeugnis, das einige Fans direkt einmal genauer unter die Lupe nahmen.

Und ein Detail sprang ihnen direkt ins Auge: "Gerda Sadzeviciute", steht in gefetteten Buchstaben direkt über dem Geburtsdatum der gebürtigen Litauerin.

Gerda Lewis: Gerda Lewis kann nicht mehr: Dieses Bachelor-Babe wird für ihre Mutter gehalten!
Gerda Lewis Gerda Lewis kann nicht mehr: Dieses Bachelor-Babe wird für ihre Mutter gehalten!

Doch Gerda hatte nicht etwa vergessen, ihren Namen rechtzeitig unkenntlich zu machen. Nein - "ich habe ihn bewusst nicht versteckt", erklärte die Beauty auf Rückfrage einiger Fans und offenbarte weiter:

"Früher habe ich meinen Nachnamen tatsächlich so ein bisschen geheim gehalten. Das hatte keinen bestimmten Grund, aber ich fand's irgendwie cool, dass man meinen Nachnamen nicht kannte und ich nur als 'Lewis' bekannt war."

Irgendwann habe dann aber Wikipedia ihren Nachnamen herausgefunden und öffentlich genannt. "Seitdem halte ich das auch nicht mehr geheim." In der Vergangenheit hatte das Versteckspiel für reichlich Spekulationen und Gerüchte gesorgt, mit denen Gerda nun endlich aufräumen will.

Gerda Lewis räumt mit Gerüchten um ihren Namen auf

Gerda Lewis (28) stellt in einer Instagram-Story klar, warum sie sich einen Künstlernamen zugelegt hat. (Fotomontage)
Gerda Lewis (28) stellt in einer Instagram-Story klar, warum sie sich einen Künstlernamen zugelegt hat. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Gerda Lewis

Einige Personen hätten damals behauptet, dass sie ihren wahren Nachnamen nicht nennen würde, weil sie nicht zu ihm stehe, berichtete die Influencerin in ihrer Story. Das sei jedoch "absoluter Bullshit".

Zwar stammt der Name von Gerdas Vater, mit dem die 28-Jährige bekanntlich keinen Kontakt mehr hat. Der Grund für die Geheimhaltung ist angeblich aber ein ganz anderer.

Sie habe den Namen "Sadzeviciute" einfach nicht verwendet, "weil er super lang ist und sehr kompliziert", erläuterte Gerda. Es handle sich dabei um einen Mix aus Litauisch und Polnisch, der für deutsche Ohren nun einmal schwer zu verstehen ist.

Gerda Lewis: Was träufelt Gerda Lewis denn da in den Espresso? Fans haken nach
Gerda Lewis Was träufelt Gerda Lewis denn da in den Espresso? Fans haken nach

In ihrem Künstlernamen "Lewis" habe Gerda zudem die Möglichkeit gesehen, "ein kleines Stückchen Privatsphäre zu behalten". Das Alias hatte sich die Blondine bereits vor ihrer Teilnahme bei "Germany's Next Topmodel" gegeben und seither in der Öffentlichkeit verwendet.

Inzwischen geht Gerda aber offen mit ihrem Geburtsnamen um. "Leute, glaubt nicht alles, was man euch erzählt", lautet daher ihr klares Statement zu den hartnäckigen Gerüchten.

Titelfoto: Montage: Instagram/Screenshot/Gerda Lewis

Mehr zum Thema Gerda Lewis: