Gerda Lewis rechnet mit Ex-Affäre ab: "Narzisst, toxisch, manipulativ"

Köln – Gerda Lewis (28) gibt erschütternde Einblicke in ihre Beziehungshistorie. Die ehemalige "Bachelorette", die nach eigenen Angaben zurzeit nicht vergeben, geschweige denn verliebt ist, rechnet bei Instagram mit einer Ex-Affäre ab, die ihrerzeit kein gutes Ende genommen hat.

Gerda Lewis (28) hatte bislang nicht sonderlich viel Glück in der Liebe. (Fotomontage)
Gerda Lewis (28) hatte bislang nicht sonderlich viel Glück in der Liebe. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Gerda Lewis

"Dieser Mensch war Narzisst, toxisch, manipulativ", schreibt die 28-jährige Influencerin in einer Story.

Doch von Anfang. "Wir lernten uns damals über einen gemeinsamen Kunden kennen", berichtet Gerda. Dabei nennt sie weder Namen, noch das Jahr der Begebenheit.

Nur so viel: Man habe sich auf Anhieb gut verstanden und "super viel" miteinander gelacht. "Es hat alles gepasst", schwärmte Gerda damals noch für ihren Angebeteten. Sie habe sogar seine Mutter und Schwester kennengelernt.

Statt XXL-Eigenheim: Darum lebt Pietro Lombardi seit Monaten im Hotel
Pietro Lombardi Statt XXL-Eigenheim: Darum lebt Pietro Lombardi seit Monaten im Hotel

Doch was sich für die hübsche Blondine, die vor ihrem ersten TV-Auftritt bei "Germany's Next Topmodel" noch Angestellte in einem Troisdorfer Fitnessstudio gewesen war, ursprünglich so "richtig" angefühlt hatte, sollte sich bald als Trugschluss entpuppen.

Laut Gerda wollte ihr (vermeintlicher) Freund über Weihnachten in sein Heimatland fliegen. "Er sendete mir sogar einen Screenshot von seinem Flug." Inzwischen sei klar, dass dieser ein Fake war.

Zum ersten Mal wurde Gerda schließlich durch ein Instagram-Video stutzig, das zu besagter Zeit entstanden war. Es zeigte ein Fitnessstudio, das "eins zu eins so aussah wie das von seiner Ex-Freundin". So weit, so gut - doch dann kam es knüppeldick für die einstige Rosenverteilerin.

Gerda Lewis: "Da hätte ich ihn schon abschießen sollen"

Gerda Lewis (28) schreibt in einer Instagram-Story über ihre gescheiterte Beziehung. (Fotomontage)
Gerda Lewis (28) schreibt in einer Instagram-Story über ihre gescheiterte Beziehung. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Gerda Lewis

Die Ex-Freundin habe sich nur wenig später in demselben Studio gefilmt, schreibt Gerda weiter. "Da hätte ich ihn schon abschießen sollen."

Als Beweis für seine Reise forderte die Blondine einen Standort von ihrem Freund - den sie aber nie erhielt. Stattdessen seien ihr Vertrauensprobleme vorgeworfen worden, bis sie begann, an sich selbst zu zweifeln.

"Warum sollte ich bei ihr [der Ex-Freundin, Anm. d. Red.] sein? Danke, dass du mein Training ruiniert hast", habe ihr Freund geklagt. "Ob ich sie noch alle habe und dass ich ja krank bin, um sowas zu kontrollieren."

Kleiderauswahl wird zum Krampf: So erschien Sarah Engels auf dem Deutschen Fernsehpreis
Sarah Engels Kleiderauswahl wird zum Krampf: So erschien Sarah Engels auf dem Deutschen Fernsehpreis

Gerda habe seinen Ausreden geglaubt. "Letztendlich dachte ich, dass ich einfach verrückt bin und mir etwas einbilde." Bis Silvester vor der Tür stand...

Zum Jahreswechsel war Gerda im Elternhaus ihres Freundes zu Besuch, als ihr eine listige Idee kam: "Ich habe mich in sein Bett gelegt und eine Story gemacht. Ich wusste, wenn die Ex-Freundin die Story sieht, würde sie seine Bettwäsche erkennen und mich anschreiben. Und genau das ist eingetroffen."

Gerda Lewis wurde "auf dreckige Art und Weise verarscht"

Gerda Lewis (28) macht ihrer Ex-Affäre eine klare Ansage. (Fotomontage)
Gerda Lewis (28) macht ihrer Ex-Affäre eine klare Ansage. (Fotomontage)  © Montage: Instagram/Screenshot/Gerda Lewis

Im Chat der beiden Frauen stellte sich heraus, dass Gerdas vermeintlicher Partner über Weihnachten nicht wie behauptet in sein Heimatland geflogen war, sondern sich stattdessen mit seiner Ex-Freundin getroffen hatte.

Fotos vom gemeinsamen Schlittschuhlaufen und Weihnachtsmarkt-Besuchen, sowie Screenshots von Chatverläufen überführten den Herzensbrecher letztendlich als Lügner.

"Mir war schlecht, schwindelig, Herzrasen, alles", erinnert sich Gerda. Sie habe viel geweint und schließlich einen Schlussstrich gesetzt: "Seitdem war noch ein-, zweimal Kontakt da, immer wieder rumdiskutiert, bis es dann endgültig vorbei war:"

Insgesamt hatte Gerda nach eigenen Angaben bislang vier feste Beziehungen - unter anderem mit Bodybuilder Tobi Ti, "Bachelorette"-Gewinner Keno Rüst und zuletzt Wrestler Melvin Peltzer.

In ihrer Instagram-Story hatte die Beauty jüngst betont, glücklich als Single zu sein und nicht aktiv nach einem Partner zu suchen. Ihr inzwischen veraltetes Fremdgeh-Drama hat die 28-Jährige offenbar überwunden: "Das war das erste und letzte Mal, dass mich jemand auf so eine dreckige Art und Weise verarscht hat."

Titelfoto: Montage: Instagram/Gerda Lewis

Mehr zum Thema Gerda Lewis: