Influencerin Charlotte Weise: "Bin eigentlich immer nackt"

Hamburg/Spanien – Influencerin Charlotte Weise (28) zeigt sich gerne mal freizügig. Dass die 28-Jährige so zu ihrem Körper steht, hat einen bestimmten Grund!

Charlotte Weise liebt es, nackt zu sein.
Charlotte Weise liebt es, nackt zu sein.  © Screenshot/Instagram/charlotte_weise

Vor über einem Jahr wanderte Charlotte nach Spanien aus. Dort lebt sie mit ihrem Partner Felix Adergold (42) und Hund Mini in der Nähe von Barcelona.

Auf ihrem Instagram-Kanal dreht sich alles rund um die Themen Nachhaltigkeit, Selbstliebe und positives Denken. Auch das Thema Nacktheit spielt für die Influencerin eine wichtige Rolle.

Das wird schnell klar, wenn man die Bilder der Auswanderin betrachtet: Mal geht sie hüllenlos mit ihrem Hund am Strand spazieren, ein anderes Mal zeigt sie ihre Bauchfalten oder tanzt nur in Unterwäsche vor der Kamera.

Die 28-Jährige steht für ein positives Body-Image und möchte dies auch an ihre rund 134.000 Follower weitergeben!

Dass Charlotte so offen mit dem Thema Nacktheit umgehen kann, hat einen bestimmten Grund, wie sie in ihrem Podcast "Weise und Gold", den sie zusammen mit ihrem Partner aufnimmt, verrät: "Es ist eigentlich schon etwas Normales, dass ich immer nackt bin. Ich bin halt so aufgewachsen mit FKK, deswegen ist es normal für mich, überall nackt rum zu laufen", erklärt sie.

"Wir sind allgemein sehr viel nackt", wirft ihr 14 Jahre älterer Freund ein. "Deswegen ist es dann eher was Besonderes, wenn man sich mal schön anzieht", scherzt die Blondine.

Charlotte wurde sexuell belästigt

Die Influencerin wurde mit 17 Jahren sexuell belästigt.
Die Influencerin wurde mit 17 Jahren sexuell belästigt.  © Screenshot/Instagram/charlotte_weise

In Bezug auf ihren Körper hat die 28-Jährige jedoch nicht immer nur positive Erfahrungen gemacht.

Wie sie kürzlich im Rahmen der Kampagne "stärker als Gewalt" preisgab, ist die Influencerin bereits Opfer sexualisierter Gewalt geworden (TAG24 berichtete).

"Ich war 17 Jahre alt, als ich auf einer Klassenfahrt von zwei älteren großen und starken Männern im Hotelzimmer sexuell belästigt worden bin", so Charlotte. Später hätten sich Männer in der Öffentlichkeit vor ihr selbstbefriedigt.

Ihrem Körper sei durch letztere Vorfälle zwar äußerlich nichts passiert, es mache aber auch etwas mit der Psyche. "Ich hatte tagelang dieses Bild im Kopf."


Titelfoto: Montage: Screenshot/Instagram/charlotte_weise

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0