Til Schweiger: Rührender Abschied von Lunas totem Ex-Freund (†23)

Hamburg – Nach dem tragischen Tod von Luna Schweigers (23) Ex-Freund Marvin Balletshofer (†23) bei einem Autounfall auf der A2 (TAG24 berichtete) nimmt Til Schweiger (56) mit rührenden Worten Abschied.

Til Schweiger trauert um den Ex-Freund seiner Tochter.
Til Schweiger trauert um den Ex-Freund seiner Tochter.  © Britta Pedersen/ZB/dpa

In den frühen Morgenstunden des vergangenen Samstags verstarb das Male-Model bei einem schweren Unfall auf der A2 bei Ingersleben, als er in einen Anhänger raste, der sich von einem Kleintransporter gelöst hatte.

Mit bewegenden Worten hat sich Til, der zu dem 23-Jährigen auch nach dessen Trennung von Luna ein enges Verhältnis pflegte, nun auf Instagram gemeldet.

Dort hat er ein Foto des Verstorbenen zusammen mit seiner Tochter Luna geteilt. "Marvin- ich habe dich geliebt! Und zwar so, als wärst du mein eigener Sohn!", beginnt der Schauspieler seinen emotionalen Abschied. 

Er betont, dass Marvin seinen Mitmenschen immer auf Augenhöhe begegnet sei: "Ich werde immer- so lange ich lebe- deine unglaubliche Energie spüren und nie vergessen - mein Herz ist gebrochen und trotzdem bin ich unendlich dankbar dich kennengelernt und vor allen Dingen Zeit mit dir verbracht zu haben!", schreibt der 56-Jährige.

Auch Tils Ex-Frau Dana (52) und Lunas Schwestern Lilli und Emma seien vom plötzlichen Tod des Models "zutiefst erschüttert". Gemeinsam mit seiner Familie trauern sie um Marvin.

"Es reißt uns das Herz raus, wenn wir an sie und ihren Schmerz denken! Du warst auf dieser Welt um zu leuchten und der einzige Trost, den ich habe, ist mir vorzustellen, dass du jetzt woanders leuchtest und auf uns wartest!", beendet der Leinwandstar seinen traurigen Post.

"Marvin war immer ein Sonnenschein"

Die schockierenden Bilder zeigen: Der 23-Jährige hatte kaum eine Chance.
Die schockierenden Bilder zeigen: Der 23-Jährige hatte kaum eine Chance.  © Matthias Strauß

Auch Luna fand bewegende Worte zum Verlust ihres Ex-Freundes. 

"Dieses schlimme Ereignis erinnert einen daran, wie schnell sich die ganze Welt auf den Kopf stellen kann. Es zeigt, dass man niemals im Streit auseinandergehen sollte, jede Sekunde könnte die letzte sein. Man darf niemals Angst davor haben, einer Person zu zeigen, wie wichtig sie für einen ist", sagte sie gegenüber der Bild-Zeitung.

Marvin habe im Leben stets das gemacht, was ihm Spaß gemacht hat: "Er war immer ein Sonnenschein und kam immer mit einem leuchtenden Grinsen an, voller Energie und Lebensfreude. Marvin hatte sein ganzes Leben noch vor sich, trotzdem hat er in seiner kurzen Zeit auf dieser Welt schon so viel erreicht."

Zwei Jahre lang waren die Schauspielerin und das Model ein Paar. Sie hatten sich 2017 auf einem Flug von Düsseldorf nach Los Angeles kennengelernt.

Titelfoto: Britta Pedersen/ZB/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0