Ilka Bessin wendet sich mit verrückter Film-Idee an Matthias Schweighöfer

Berlin - Leben auf dem Planeten Pandora neben den blauen Na'vi-Ureinwohner bald auch (pinke) Gestalten im Trainingsanzug? Wenn es nach Ilka Bessin (51) ginge, könnte dies so oder so ähnlich bald zutreffen. Die "Cindy aus Marzahn"-Kunstfigur will offenbar Hollywood Konkurrenz machen!

Bald im blauen Ganzkörperanzug vor der Kamera? Ilka Bessin (51).
Bald im blauen Ganzkörperanzug vor der Kamera? Ilka Bessin (51).  © Jörg Carstensen/dpa

"Glückwunsch erst einmal, wir sind ja für einen Film für 28.000 Oscars nominiert, was ich schon einmal gut finde", begann die 51-Jährige auf Instagram ihre Story und verwies damit ganz offensichtlich auf das Antikriegsdrama "Im Westen nichts Neues" von Regisseur Edward Berger (53), der auf dem Roman von Erich Maria Remarque (1898-1970) basiert.

Weil "Avatar 2: The Way Of Water" auch dieses Jahr für den Oscar nominiert ist, kam der Stand-up-Komikerin ein kurioser Gedanke.

"Können wir in Deutschland Avatar einfach so nachdrehen?", warf die gebürtige Marzahnerin in den Raum. Dafür sei sie bereit, verriet sie, verlinkte Matthias Schweighöfer (41) in ihrer Instagram-Story und erklärte in seine Richtung: "Ich würde jetzt schon mal das Tropical Island buchen und kaufe mir so einen blauen Ganzkörperanzug."

Ilka Bessin spricht Klartext: Würde Cindy aus Marzahn ins Dschungelcamp gehen?
Ilka Bessin Ilka Bessin spricht Klartext: Würde Cindy aus Marzahn ins Dschungelcamp gehen?

"Wie sieht's aus, haste Bock?", wollte die frühere "Let's Dance"-Teilnehmerin vom dem Star-Schauspieler und Filmproduzenten wissen.

Auch Ballermann-Barde und Reality-TV-Star Jürgen Milski (59, "Big Brother", "Dschungelcamp") und Schlagerparty-Stimmungskanone Lorenz Büffel (43) erwähnte sie in ihrer Story per Verlinkung, drückte ein Sorry samt lachendem Emoji aus und schrieb: "Ich mach' auch Film." Es dauerte keine drei Stunden, bis Büffel auf Bessins Story reagierte.

Lorenz Büffel wäre bei "Avatar" am Start

Ob er von der Filmidee angetan ist? Hollywood-Durchstarter Matthias Schweighöfer (41).
Ob er von der Filmidee angetan ist? Hollywood-Durchstarter Matthias Schweighöfer (41).  © Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Mit einem Avatar-Gesichtsfilter meldete sich der österreichische Entertainer per Instagram aus dem Zillertal zu Wort und erklärte: "Liebe Ilka, lieber Jürgen, lieber Matthias, ich bin natürlich auch gerne beim Film 'Avatar' dabei."

Mit "Grüße aus dem Après-Ski" verabschiedete sich der "Johnny Däpp"-Interpret mit einem heiseren Lacher und nahm einen Schluck Bier zu sich.

Bessin, die die Story teilte, witzelte daraufhin. "Du nimmst mir meine Rolle nicht weg ..."

Ilka Bessin hatte keine leichte Kindheit: "Bekam regelmäßig was auf den Hintern"
Ilka Bessin Ilka Bessin hatte keine leichte Kindheit: "Bekam regelmäßig was auf den Hintern"

Und was sagt Mathias Schweighöfer zu dieser aberwitzigen Idee? In den sozialen Medien hat er sich noch nicht dazu geäußert ...

Titelfoto: Jörg Carstensen/dpa, Evan Agostini/Invision/AP/dpa (bildmontage)

Mehr zum Thema Ilka Bessin: