Nach Klage von Jan Böhmermann: Sächsischer Imker bringt neue Honig-Edition raus

Meißen - Der Mann hat echten Humor! Der Meißner Imker Rico Heinzig (48), der von dem TV-Satiriker Jan Böhmermann (42) gegenwärtig verklagt wird, hat eine neue Honig-Edition namens "Cancel Culture" (zu Deutsch: "Absage-Kultur") herausgebracht. So süß der Honig - so ernst der Hintergrund.

Weil er mit diesem Foto warb, zerrte Satiriker Jan Böhmermann den sächsischen Imker Rico Heinzig (r.) vor Gericht.
Weil er mit diesem Foto warb, zerrte Satiriker Jan Böhmermann den sächsischen Imker Rico Heinzig (r.) vor Gericht.  © Sebastian Kahnert/dpa

Jan Böhmermann hatte am 3. November im "Magazin Royale" (ZDF) Heinzig mit seiner Firma MyHoney mies aussehen lassen. Rico Heinzig regierte darauf humorvoll und verkaufte danach u.a. "Böhmermann-Honig".

Das fand der TV-Star gar nicht süß. Er fordert von dem Meißner vor Gericht Schadensersatz in fünfstelliger Höhe - die Richterin will am 8. Februar ihre Entscheidung in der Sache verkünden.

Am Freitag teilte Rico Heinzig nun mit: "Wir haben diese Woche unseren Böhmermann-Honig vom Markt genommen. Der Verkauf des Honigs ist bis auf weiteres gestoppt."

Jan Böhmermann äußert sich zum Elton-Rauswurf: "Kann mir nicht vorstellen, dass ..."
Jan Böhmermann Jan Böhmermann äußert sich zum Elton-Rauswurf: "Kann mir nicht vorstellen, dass ..."

Der Unternehmer tat dies in Absprache mit seinem Rechtsanwalt Markus Hoffmann (48). Der Dresdner Patentanwalt betont: "Diese Entscheidung ist weder als ein indirektes Schuldeingeständnis noch als ein 'Einknicken' vor Herrn Böhmermann zu werten."

Prozess könnte sich ziehen

So sieht die neue Version des Honigs aus.
So sieht die neue Version des Honigs aus.  © TAG24

Imker und Anwalt wollen sich vielmehr absichern. Bis in der Sache ein rechtskräftiges Urteil gefallen ist, vergehen möglicherweise Jahre.

Sollte am Ende entschieden werden, dass die beklagte Werbeaktion die Persönlichkeitsrechte von Böhmermann verletzt, hätte der Satiriker rückwirkend unter Umständen Anspruch auf Schadensersatz sowie Anteile aus dem Böhmermann-Honig-Geschäft.

"Dies wäre aus Sicht unserer Mandantschaft ein Schlag ins Gesicht der vielen Unterstützer, die gerade deshalb aktuelle Bestellungen ausgelöst haben, um unsere Mandantschaft in diesem Prozess zu helfen", so Jurist Hoffmann.

Jan Böhmermann spricht 60 Haltestellen ein: "Ich bin sehr stolz"
Jan Böhmermann Jan Böhmermann spricht 60 Haltestellen ein: "Ich bin sehr stolz"

Mit der Edition "Cancel Culture" hofft der bienenfleißige Imker nun ein "juristisch einwandfreies Etikett" kreiert zu haben.

Titelfoto: Montage: Sebastian Kahnert/dpa, TAG24

Mehr zum Thema Jan Böhmermann: