Jenny Frankhauser zieht aus: So geht's jetzt mit ihrer Oma weiter

Ludwigshafen am Rhein - Die Katze ist also aus dem Sack: Influencerin Jenny Frankhauser (28) zieht mit ihrem Freund Steffen König zusammen - und aus ihrer bisherigen Wohnung aus. Leicht fällt ihr der bevorstehende Abschied aber nicht.

Der bevorstehende Auszug macht Jenny zu schaffen. (Montage)
Der bevorstehende Auszug macht Jenny zu schaffen. (Montage)  © Montage: Screenshots Instagram.com/Jenny Frankhauser

Rückblick: Auf ihrem Instagram-Kanal (491.000 Follower) hatte die 28-Jährige vor Kurzem ein Foto gepostet. Darauf zu sehen: Ihre Hand und die ihres Freundes Steffen. "Ja, ich will", schrieb Jenny zu dem Bild.

Gemeint war nicht die Antwort auf einen Heiratsantrag ihres neuen, alten Partners, sondern die Absicht, künftig unter einem Dach zu leben.

Angesichts der positiven News herrschte Jubelstimmung bei Jennys Instagram-Community. Mama Iris Klein (53) schrieb begeistert: "Halleluja". Halbschwester Daniela Katzenberger (33) feixte: "Wurde aber auch Zeit."

Jenny Frankhauser von Hasswelle geschockt: Iris Klein liegt "am Boden"
Jenny Frankhauser Jenny Frankhauser von Hasswelle geschockt: Iris Klein liegt "am Boden"

Der Start in die gemeinsame Wohn-Zukunft beschäftigte die ehemalige RTL-Dschungelkönigin jetzt in ihrer Instagram-Story. Da war etwas Sorge angesichts ihres ausladenden Klamotten-Sortiments dabei ("Könnte ein bisschen eng werden"). 

Auch fällt Jenny der drohende Abschied aus ihrer gewohnten Umgebung schwer, hatte sie doch viel Mühe in die Umgestaltung gesteckt. Damit nicht genug: "Und mein Garten ist neu!", beklagte sie sich. "Wir haben erst 'ne Bar gebaut!"

Theatralisch fügte sie hinzu: "Die Liebe kann grausam sein."

Schließlich ging sie auch noch auf eine Frage ihrer Fans ein. Nämlich die, wie es jetzt mit ihrer Oma weitergeht. Denn wenn Jenny auszieht, wäre die allein im Haus. "Natürlich lasse ich meine Oma nicht alleine", versicherte sie ihren Zuschauern.

Die Tante der 28-Jährigen zieht in Jennys Wohnung. "Die haben sowieso jeden Tag Kontakt, das ist die perfekte Lösung." Und sie versprach: "Ich bin ja trotzdem immer hier. Ich geh' denen auch weiterhin auf den Sack. Die werden mich nicht los."

Damit nicht genug: Auch Hündin Priscilla bleibt bei Jennys Großmutter, denn: "Die würde ausflippen, wenn man die von der Oma wegnimmt."

Titelfoto: Montage: Screenshots Instagram.com/Jenny Frankhauser

Mehr zum Thema Jenny Frankhauser: