Wüster Botox-Beef! Kader Loth und Leonard Freier liefern sich Spritzen-Streit

Berlin - Bei Kader Loth (48) und Leonard Freier (35) fliegen beim Botox-Beef die Fetzen! Die Ex-Dschungelcamperin teilte gegen den früheren RTL-Rosenverteiler aus. Der holte nach der Verbalattacke zum Gegenschlag aus.

Kader Loth (48) als Studiogast an Tag 14 von "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow".
Kader Loth (48) als Studiogast an Tag 14 von "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow".  © TVNOW / Stefan Gregorowius

Was war passiert? Vergangene Woche polterte die Moderatorin im RTL-Livestream der großen Dschungelshow (>>> hier auf TVNOW ansehen) drauflos.

"Der lässt sich ja Botox machen. Er ist hohl, er ist aufgeblasen wie ein Luftballon. Der hat Muckis und ist total langweilig", lästerte die 48-Jährige, die den Ex-Bachelor öfters im Wartezimmer ihres gemeinsamen Beauty-Docs sehe. Dort lasse sich der 35-Jährige seine Fältchen wegspritzen.

Dass Freier gerne mal zur Nervengiftnadel greift und Botox nicht abgeneigt ist, ist kein Geheimnis. "Das ist wirklich eine tolle Sache. Ich fühle mich jetzt gleich jünger und irgendwie auch fitter", sagte er dem Sender RTL bereits im Oktober 2018.

Doch Loths giftige Pfeilspitzen prallten nicht an ihm ab – und so ätzte er gegen die ehemalige "Big Brother"-Kandidatin in einer Handy-Botschaft.

"Dass Kader Loth über Beauty-Eingriffe herzieht", wunderte sich der 35-Jährige, "ich meine, sie ist Vorreiterin für alle Sophia Wollersheims und Micaela Schäfers dieser Branche. Schlimmer geht's nicht. Und dass ihr Mann jetzt durch Berlin rennt und versucht, mich schlechtzumachen, ist super peinlich. Ich meine, diese Flüsterpost-Aktion zeugt nicht wirklich von Männlichkeit."

Kader Loth hingegen macht keinen Hehl daraus, dass sie sich Botox und Filler spritzen lässt. Auch habe sie nichts gegen die Beauty-Eingriffe des TV-Darstellers. Vielmehr fühle sie sich von dem gebürtigen Berliner ignoriert, weil er sie beim gemeinsamen Warten auf die nächste Behandlung nicht grüße.

Leonard Freier ist ein echter Fitness-Fan

Kader Loth schoss gegen Leonard Freier als Studiogast in "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" bei RTL

Kader Loth (48) fährt die Krallen aus.
Kader Loth (48) fährt die Krallen aus.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

"Ich lasse mir nicht von hintenrum erzählen, dass ich nur noch aus Lipgloss bestehe. Sorry, in meinem Alter muss ich mir so etwas nicht anhören und gefallen lassen", redete sich die Ex-Popsängerin in Rage und setzte eine verbale Giftspritze nach der nächsten: "Der ist ja wirklich aufgeblasen wie ein Stier, wie King Kong."

Bei einem gemeinsamen Gespräch versuchte Freier, die Wogen zu glätten. Auch wenn er sie nicht grüße, so sei Kader doch zu weit gegangen.

"Du hättest nicht gleich im Dschungel mich vor laufenden Kameras mich beleidigen und beschimpfen müssen", geigte der geprüfte Versicherungsfachmann ihr die Meinung.

Loth hingegen will nicht auf ihr Faible für Schminke reduziert werden. Auch, dass Freier ihren Mann Ismet Atli übel angehe, geht ihr gegen den Strich, wie sie lauthals tönte.

Der war überhaupt nicht zu beruhigen: "Lauf mir nicht über den Weg. Ich bin auf 180", drohte der Berliner Unternehmer dem Botox-Bachelor.

Immerhin: Die beiden Streithähne Loth und Freier haben das Kriegsbeil mittlerweile begraben und den Spritzen-Streit demnach beigelegt.

Titelfoto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr zum Thema Kader Loth:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0