Mia Julia über Erotik-Vergangenheit: "Holen mich eh nie wieder aus dieser Schublade"

Berlin - Mia Julia Brückner (35) hat in einer Dokumentation offen und ehrlich über ihre Anfänge als Mallorca-Star und ihre Vergangenheit und Gegenwart in der Erotik-Branche gesprochen.

Mia Julia Brückner (35) gibt bei ihren Auftritten im "Bierkönig" immer Vollgas.
Mia Julia Brückner (35) gibt bei ihren Auftritten im "Bierkönig" immer Vollgas.  © Clara Margais/dpa

Das Party-Label "Ballermann Hits" präsentiert bei YouTube unter dem Titel "Der geilste Ort der Welt" aktuell die erste Doku-Serie überhaupt rund um das Phänomen Ballermann.

Von den geplanten vier Episoden sind mittlerweile zwei bei der Video-Plattform veröffentlicht worden. In der zweiten Folge "Brave Mädchen und ein Mord" steht unter anderem Mia Julia im Mittelpunkt.

"Ich bin die einzige Künstlerin in Deutschland, die singt und Pornos macht", zeigte die Blondine sich von Beginn an selbstbewusst. Das sei für viele noch immer ein No-Go und nur schwer zu begreifen. Daher habe es lange gedauert, bis sie akzeptiert worden sei.

Bei Mia Julia brennt die Tanne! Heißer Weihnachtsgruß an die Fans
Mia Julia Brückner Bei Mia Julia brennt die Tanne! Heißer Weihnachtsgruß an die Fans

"Und dann hast Du aber auch ganz viele Leute, die das feiern, weil sie einfach merken: Okay, ich mach' einfach, worauf ich Lust habe", stellte sie klar.

Ihren großen Bühnendurchbruch hatte die 35-Jährige dabei eigentlich nur einem Zufall zu verdanken. 2012 entdeckte der österreichische Ballermann-Star Lorenz Büffel (43) Mia beim Dreh für ein Musikvideo und lud sie nach Malle ein.

Dort feierte sie gemeinsam mit Mallorca-Ikone Jürgen Drews (77) auf der Bühne und wollte einfach nur ihren Spaß haben, wie die Promi-Dame in der Dokumentation erzählt.

Teil zwei der Ballermann-Dokumentation "Der geilste Ort der Welt" mit Mia Julia Brückner

Mia Julia Brückner mit überraschendem Geständnis: "Ich war immer sehr schüchtern!"

Mia Julia hatte nach eigener Aussage früher kein großes Selbstbewusstsein.
Mia Julia hatte nach eigener Aussage früher kein großes Selbstbewusstsein.  © Screenshot/Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell (Bildmontage)

"Am nächsten Tag ging es dann wirklich rund", denn alle Menschen, die sie traf, wollten plötzlich wissen: "Was singst Du, was sind Deine Songs, wo sieht man Dich, wann hast Du den nächsten Auftritt?" Dabei wollte sie doch eigentlich nur in Ruhe weiter ihre Erwachsenenfilme drehen.

"Doch, Du musst singen", forderten die Ballermann-Fans, und auch Lorenz Büffel animierte die geborene Rampensau zu einer Karriere auf der Bühne. A new Mallorca-Star was born.

"Ein Auftritt und ich hab mich direkt verliebt in die Stimmung, in die Menschen und ich bin dann von der Bühne runter und hab gesagt: Okay, jetzt machen wir's richtig!", erinnerte die Beauty sich an ihre Anfänge zurück.

Mia Julia packt das neue Jahr an: So will sie ihren inneren Schweinehund überwinden
Mia Julia Brückner Mia Julia packt das neue Jahr an: So will sie ihren inneren Schweinehund überwinden

Sie habe allerdings schon mit 14 gewusst, dass sie kein "bürgerliches Normalo-Leben" führen werde, da sie immer einen Adrenalin-Kick brauche oder "irgendwas Bescheuertes, wo andere vielleicht sagen: 'Boah, wie kann sie nur!' und dann bin ich glücklich".

Und dann machte die freizügige Erotik-Queen ein überraschendes Geständnis: "Ich hatte nie das superkrasse Riesen-Selbstbewusstsein. Ich war immer sehr schüchtern!" Sie habe sich nicht einmal getraut, alleine zum Bäcker zu gehen. Irgendwann habe sie dann aber beschlossen: "Das ist halb so geil, dieses Leben, wenn Du ängstlich bist."

Mia Julia startete nach anfänglichen Schwierigkeiten 2015 auf Mallorca durch

2022 hatte Mia Julia Brückner ihren bislang größten Auftritt beim "Parookaville".
2022 hatte Mia Julia Brückner ihren bislang größten Auftritt beim "Parookaville".  © Clara Margais/dpa

Mittlerweile gehört Mia quasi zum Inventar der Ballermann-Kult-Location "Bierkönig". Zu Beginn ihrer Musik-Karriere zog sie sich auf der Bühne sogar nach und nach noch aus. "Ich dachte so: Betrunkene Menschen, nackte Frau, 'Bierkönig' oder Mallorca, passt doch voll gut." Doch da hatte sich die Wahlberlinerin gewaltig geirrt.

Sie habe daraufhin nämlich sehr viel Hass erfahren und sei von einigen Leuten sogar aufgefordert worden, die Insel schnell wieder zu verlassen.

Allerdings habe sie es auch von Anfang an geschafft, "dass ich die Leute einnehme, dass sie mit mir feiern". In der Saison 2015 ist sie dann endgültig durchgestartet, "da kam auf einmal diese Welle an Hype, an allem, was dazugehört, das war einfach krass", blickte sie zurück.

Nach einigen musikalischen Kooperationen, unter anderem mit Finch (32), erlebte die gebürtige Bayerin 2022 ihren vorläufigen Höhepunkt beim "Parookaville", als ihr Auftritt spontan auf die zweitgrößte Bühne des dreitägigen Electronic-Festivals verlegt wurde.

Doch trotz ihres großen Erfolges muss sie noch immer gegen Hass und Ablehnung ankämpfen. "Viele wollen mich gar nicht annehmen, sie wollen mich nicht in ihrer Gegenwart, glaube ich, haben", was Brückner auf ihre Karriere in der Erotik-Branche zurückführte.

Mia Julia hat sich während Corona entschieden, wieder Pornos zu drehen: "Ich liebe Sex"

Weil sie ihrer Erotik-Vergangenheit nie wirklich entkommen konnte, hat Mia Julia sich dazu entschieden, wieder Erwachsenenfilme zu drehen.
Weil sie ihrer Erotik-Vergangenheit nie wirklich entkommen konnte, hat Mia Julia sich dazu entschieden, wieder Erwachsenenfilme zu drehen.  © Screenshot/Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell

Zwischenzeitlich hatte sie daher komplett darauf verzichtet, sich vor der Kamera auszuziehen, und auf das "brave" Künstlerleben fokussiert. Trotzdem sei Mia immer wieder mit dem Satz "Ja, aber sie hat ja mal vor zehn Jahren Pornos gedreht" konfrontiert worden.

"Und jetzt während Corona habe ich für mich einfach beschlossen: Scheiß drauf, die holen mich eh nie wieder aus dieser Schublade raus. Die haben mich da reingedrückt, haben ein Schloss davor gemacht und ich werde da nicht mehr rauskommen. Also kannste gleich wieder machen."

Gesagt, getan. Allerdings arbeitet Mia Julia jetzt auf eigene Rechnung und nicht mehr für große Erotik-Labels. "Ich liebe Sex, ich liebe alles, was dazugehört, und darum habe ich gesagt: Nee, ich mach das jetzt einfach wieder, egal ob dann wieder Türen zugehen."

Ihr sei schon oft in ihrer Karriere gesagt worden, dass sie es nicht schaffe. "Ich glaube schon, dass einige dachten: Ah, Klein-Püppi kommt und dann auch noch blond, was kann da schon Krasses passieren? Aber wenn Du nicht auf den Mund gefallen bist, dann hast Du auch Chancen. Wenn Du 'ne große Fresse hast, dann kannst Du auch ein bisschen mehr erreichen, weil Du Dir nicht alles gefallen lässt!"

Titelfoto: Clara Margais/dpa, Screenshot/Instagram/mia_julia_brueckner_offiziell (Bildmontage)

Mehr zum Thema Mia Julia Brückner: