Michelle Hunziker teilt sexy Bikinibild mit Tochter, doch eine Sache regt ihre Fans auf

Sizilien - Michelle Hunziker (43) macht gerade Urlaub mit Tochter Aurora (23) im sonnigen Italien - und lässt ihre Fans auf Instagram hautnah dabei sein. Ein besonders heißes Bild des Mama-Tochter-Duos sorgte unter ihren Followern allerdings für einen Aufreger...

Michelle Hunziker (43) und Tochter Aurora (23) entspannen zu zweit im Italien-Urlaub.
Michelle Hunziker (43) und Tochter Aurora (23) entspannen zu zweit im Italien-Urlaub.  © instagram.com/therealhunzigram/

Sommer, Sonne, Strand und Meer - die Moderatorin lässt es sich gerade so richtig gut gehen. Ein Foto zeigt die 43-Jährige braungebrannt und durchtrainiert auf einem Felsen hocken. Gespannt lauscht sie den Worten von Tochter Aurora, die sich in einem knappen Bikini ebenfalls äußerst sexy präsentiert.

"Plauderei zwischen Mama und Tochter an einem surrealen Ort", schreibt Hunziker unter das Bild. Doch an welchem Ort sie sich da genau befindet, ist dem ehemaligen Model offensichtlich nicht bewusst.

Die Scala dei Turchi, eine Felsformation im Süden der italienischen Insel Sizilien, ist eigentlich für Touristen gesperrt. Zu groß ist die Gefahr, dass einer der Besucher von den Steinen abrutschen und herunterstürzen könnte.

Hatte sie einen Schlaganfall? Silvia Wollny äußert sich zu ihrer Gesundheit!
Silvia Wollny Hatte sie einen Schlaganfall? Silvia Wollny äußert sich zu ihrer Gesundheit!

Das entging - im Gegensatz zu Michelle -  auch ihren 4,7 Millionen Followern auf Instagram nicht, sodass diese unter dem Beitrag mit ihrer Kritik nicht hinterm Berg halten. "Ein surrealer Post, die ganze Zone ist geschützt", kommentiert ein Fan das heiße Foto. "Aber war nicht der ganze Ort abgesperrt?", hakt ein anderer nach.

Michelle Hunziker gesteht Fehler ein, nachdem sie auf Instagram kritisiert wird

Michelle Hunziker war nicht bewusst, dass es sich bei der Felsformation Scala dei Turchi um ein gesperrtes Gebiet handelt.
Michelle Hunziker war nicht bewusst, dass es sich bei der Felsformation Scala dei Turchi um ein gesperrtes Gebiet handelt.  © instagram.com/therealhunzigram/

Das will die Schweizerin nicht auf sich sitzen lassen und fügt hinzu, dass der Schnappschuss "natürlich außerhalb der Schutzzone" entstanden sei. 

Beruhigen konnte sie die Nutzer des sozialen Netzwerkes damit aber noch lange nicht.

Wenig später teilt Hunziker erneut ein Foto auf dem Felsen. Auf der Aufnahme ist sie diesmal allein zu sehen. Dazu veröffentlicht sie ein Statement, in dem die Ex von Eros Ramazotti berichtet, sie sei mit einer lokalen Person vom Meer zu den Felsen gekommen und habe deren Anweisungen befolgt, indem sie hinter einem Zaun geblieben sei, der klar einen abgesperrten Bereich der Scala dei Turchi begrenze. 

Nächster Trauerfall bei Familie Ritter: Karins zweitjüngster Sohn Andy verstorben!
Familie Ritter Nächster Trauerfall bei Familie Ritter: Karins zweitjüngster Sohn Andy verstorben!

Erst im Nachhinein habe sie erfahren, dass das gesamte Gebiet wegen Erdrutschgefahr nicht betreten werden darf.

Dennoch zeigt die Moderatorin Einsicht, räumt ihren Fehler ein und nutzt die Aufregung, um auf die Wichtigkeit des Verbotes aufmerksam zu machen. Ihren Anhängern rät sie, nicht den gleichen Fehler wie sie zu begehen, sondern die Scala die Turchi lieber aus sicherer Entfernung zu bestaunen.

Titelfoto: instagram.com/therealhunzigram/

Mehr zum Thema Michelle Hunziker: