Miley Cyrus postet zahlreiche Kippen-Bilder: Verharmlost sie etwa das Rauchen?

Los Angeles - Wenn die Sängerin Miley Cyrus (28) etwas auf Instagram postet, kann sie sich der weltweiten Aufmerksamkeit sicher sein. Als sie kürzlich zahlreiche Kippen-Bilder veröffentlichte, sorgte das zunächst für heftige Kritik. Doch dahinter steckt nicht das, was man zunächst wohl vermuten mag.

Kippe hier, Kippe da: Miley Cyrus (28) postet zahlreiche Bilder von sich mit Zigaretten. Was steckt dahinter?
Kippe hier, Kippe da: Miley Cyrus (28) postet zahlreiche Bilder von sich mit Zigaretten. Was steckt dahinter?  © Bildmontage: Instagram/mileycyrus

Es waren gleich zehn Bilder, welche die 28-Jährige am Dienstag auf der Plattform Instagram hochgeladen hatte. Diese stammten aus ihren vergangenen Lebensjahren und zeigten sie mit einer Zigarette im Mund, mal am Strand, bei einem Auto oder vor einem Gebäude.

Dazu schrieb die "Prisoner"-Sängerin: "Rauch' heute bis zum Filter!" Wollte Miley mit dem offenkundigen Genuss des Nikotins ihre Follower etwa zum Rauchen anregen?

Nein! Denn obwohl Miley in der Vergangenheit schon für den ein oder anderen Skandal gesorgt hatte, versteckte sich hinter den Schnappschüssen eine tiefere Bedeutung. Zunächst musste man das gesamte Posting ansehen: Denn hinter ihrer knappen Äußerung gab es noch zahlreiche Hashtags, die man normalerweise gerne überliest.

In diesen forderte Miley, dass man niemals Zigaretten rauchen sollte. So lautete ein Hashtag "Ich höre niemals auf!" gefolgt von "Außer, wenn es sich dabei um Zigaretten handelt". Die US-Amerikanerin regte also gar nicht zum Rauchen an, sondern ganz im Gegenteil! Zugleich gab sie bekannt, dass sie anscheinend ihre alte Rauch-Angewohnheit abgelegt hatte.

Zumindest, wenn man den Konsum von Gras nicht zum Rauchen dazuzählt, denn das hatte sie jüngst wieder öffentlichkeitswirksam angepriesen, wie ihr im TAG24-Artikel "Miley Cyrus zeigt viel nackte Haut: Doch was liegt da auf ihrem Musikalbum?" lesen könnt.

Miley Cyrus postet Zigarettenbilder: Dabei ruft sie dazu auf, niemals zu rauchen

Miley Cyrus macht deutlich: Die brave "Hannah Montana" kommt nicht mehr zurück!

Auf Instagram macht Miley unmissverständlich klar: Sie ist nicht mehr das liebe Mädchen von früher.
Auf Instagram macht Miley unmissverständlich klar: Sie ist nicht mehr das liebe Mädchen von früher.  © instagram/mileycyrus

In ihrem Post ging es noch weiter. Wieder versteckte sie mehrere Aussagen hinter kurzen Hashtags.

In diesen machte die 28-Jährige deutlich, dass sie die Fragen nach der "alten" Miley Cyrus nicht mehr hören kann.

Als Teenager galt sie als Vorbild. In der Disney-Serie "Hannah Montana" sammelte sie zahlreiche Fans. Doch trotz der Versuche, ihr Braves-Mädchen-Image abzulegen, gibt es noch immer Menschen, die sich die Figur der Hannah Montana sehnlichst zurückwünschen.

"Es ist ein Schwindel", schrieb Miley dazu. Ihre Worte zeigten, dass es sie wohl noch immer belastet, nicht als der Mensch wahrgenommen zu werden, der sie nun ist.

Ein Blick in die Story-Funktion gab noch mehr preis. Miley gab offen zu, dass sie einfach nach Bildern von sich mit einer Zigarette auf Google gesucht hatte. Die Paparazzi-Aufnahmen, die man von ihr innerhalb all der Jahre angefertigt hatte, steckte sie dann kurzerhand in den Instagram-Beitrag.

Wie immer hagelte es dennoch Kritik. Viele Kommentatoren warfen ihr vor, ein schlechtes Vorbild zu sein. Doch noch viel mehr verteidigten sie. Denn die "Wrecking Ball"-Sängerin hatte niemals die Funktion eines Vorbildes erfüllen wollen.

Es scheint, dass der Star seinen eigenen Weg geht, um die längst vergangenen Disney-Zeiten hinter sich zu lassen.

Titelfoto: Collage: Instagram/mileycyrus

Mehr zum Thema Miley Cyrus:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0